1st ECP Job Exchange beim 4th European Chemistry Partnering

Filed under: Allgemein |


.

– 1. ECP-Jobbörse bietet Absolventen die Chance, Hochkaräter und Entscheider zu treffen

– Von Human Ressource zum Employee-Relationship-Management

Die 1. ECP-Jobbörse im Rahmen des 4th European Chemistry Partnering bietet Absolventen eine neue und einzigartige Möglichkeit: Hier kommt der chemische Nachwuchs in ungezwungener, professioneller wie auch familiärer Atmosphäre zwanglos mit Entscheidern und Gründern aus allen Chemie- und Biotechbranchen zusammen. Über die Themen des 4th ECP entstehen wertvolle Kontakte für diejenigen, die ihre erste Anstellung suchen. Das macht diese Jobbörse so interessant, auch für die neuen Employee-Relationsship-Abteilungen. Human Ressources war gestern.

Zum gesponserten Studentenpreis registrierte Teilnehmer an der 1. ECP-Jobbörse können sich mithilfe eines DinA3-CV-Template in der ECP-Ausstellung präsentieren und einen vollständigen Lebenslauf und Visitenkarten auslegen. Sie können zudem die Networking-Zone nutzen sowie die Ausstellung, die Keynote und die Pitches. Zur Kontaktanbahnung sind insbesondere auch die themenspezifischen Workshops zu empfehlen; ob der oder die Absolventin sich eher in der Batterieforschung und Printed Organic Electronis oder bei bioabbaubaren Kunststoffen und Bioökonomie im ersten Job sieht. Die am ECP teilnehmenden Unternehmen und Organisationen kommen aus ganz Europa.Dr. Holger Bengs, CEO von BCNP Consultants GmbH und Initiator des European Chemistry Partnering, erklärt die Idee der 1. ECP-Jobbörse: ?Die Chemieindustrie braucht junge und kreative Leute, die etwas bewegen wollen. Nur so können wir die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen erreichen und die Circular Economy Wirklichkeit werden lassen. Die 1. ECP-Jobbörse bietet einen ganz klaren inhaltlichen Schwerpunkt sowie einen exklusiven Zugang zu ganz unterschiedlichen Unternehmen und hochkarätigen Teilnehmern, die sich in diesem Themenbereich engagieren.?

Die Teilnahme an der Jobbörse kostet 97 Euro (netto) und berechtigt zur Teilnahme an allen Workshops und Events im Rahmen des ECP. Für 25 Euro netto können Teilnehmer bereits beim Vorabend-Get-Together in der Industrie- und Handelskammer der Stadt Frankfurt mit dem Networking beginnen. Gesponsert wird das Ganze vom ECP Veranstalter, der BCNP Consultants GmbH. Auf die Frage, warum die Teilnahme für Absolventen etwas kostet, sagt Dr. Holger Bengs: ?Wenn wir Nachhaltigkeit ernst nehmen, dann sollten auch die Abgänger unserer Universitäten und technologischen Macher von morgen lernen, dass sie etwas investieren müssen, um den bestmöglichen Weg in eine Karriere einschlagen wollen. Nachhaltigkeit ist ein Dreiklang: People, Planet, Profit. Die Offenen und Besten werden verstehen, ihre Chancen zu nutzen.?

Anfrage und Anmeldung per Mail an partnering@european-chemistry-partnering.com.

Zum Hintergrund:

97 Prozent aller Produkte enthalten mindestens einen chemischen Prozessschritt: Nachwachsende Rohstoffe, Enzyme, industrielle Biotechnologie, neue Verfahren, Produkte aus Reststoffen, Digitalisierung, u.v.m. verändern die Prozesse in der chemischen Wertschöpfung, von der Einkaufslogistik über die Produktion bis hin zu Marketing und Vertrieb. Der interdisziplinäre Austausch gewinnt an Bedeutung. Mit dem ECP wächst eine internationale Chemie-Community, die mehr Innovationen aus dem Bestehenden schöpfen will.

Weitere Informationen: www.european-chemistry-partnering.com

European Chemistry Partnering in Kürze

Das European Chemistry Partnering ist ein Veranstaltungsformat, bei dem der Austausch über Innovationen entlang der chemischen Wertschöpfung im Mittelpunkt steht. Es richtet sich an Entscheidungsträger, Innovationsmanager und Investoren der chemischen Industrie und ihren Anwenderbranchen sowie an branchenfokussierte Stakeholder, qualifizierte Dienstleister und Berater. Das ECP besteht aus den Elementen Keynote-Vortrag, Partnering, Pitches, Ausstellung, Workshops und Abschlusspanel: Unternehmen können in kurzen Vorträgen ihre Innovationen vorstellen und im Vorfeld Gesprächstermine über ein Software-Tool vereinbaren (Partnering). Das ECP beginnt jeweils mit einem Vorabend-Get-Together und endet mit einem Frühstück am Tag danach. Satelliten-Events, die zusammen mit Kooperationspartnern angeboten werden, unterstreichen die Bedeutung als Marktplatz und Treffpunkt für Entscheidungsträger. Das European Chemistry Partnering wurde von Dr. Holger Bengs, Geschäftsführer der BCNP Consultants GmbH, erdacht und initiiert. Es findet seit 2017 statt, seit 2018 zweimal im Jahr.

Weitere Informationen:

www.ecp2020.com

www.european-chemistry-partnering.com

twitter.com/euchempa

www.facebook.com/EuChemPa

www.linkedin.com/groups/8675175

www.instragram.com/euchempa

BCNP Consultants ist ein deutsches Beratungsunternehmen, das auf die Branchen Biotech, Chemie, Nanotech und Pharma (BCNP) spezialisiert ist. Alleinstellend für BCNP sind der naturwissenschaftlich-technische Sachverstand, ausgeprägte Netzwerke und das Branchenwissen. Das Unternehmen bietet Strategie- und Vertriebsberatung in den Geschäftsfeldern BCNP strategy und BCNP connect an. Spezialgebiete sind Markt- und Technologieanalysen sowie Innovationsscouting. Seit 2015 gibt BCNP jährlich den Compass to Europe”s Innovative Chemical Companies heraus (www.chemistry-compass.eu), um das Unternehmertum in der Chemie zu fördern. Seit 2017 gibt es den Marktplatz “European Chemistry Partnering”, um Kreative und Entscheider auf internationaler Ebene miteinander ins Gespräch zu bringen.

Weitere Informationen unter:
https://

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.