Austausch-Stipendien: 300.000 Euro für Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule

Filed under: Bilder,Sprachen |


Ob High School in den USA, Internat in Kanada, Freiwilligendienst in Thailand, Sprachkurse in England oder Work and Travel in Neuseeland: Auslandserfahrungen sind bei jungen Menschen in Deutschland begehrt. Die Finanzierung ist oft eine große Hürde für den Weg in die Welt. Die Austausch-Stipendien 2018 / 2019 der Deutschen Stiftung Völkerverständigung und ihrer Partner erleichtern den Weg in die Welt.
Jährlich zieht es fast 20.000 junge Menschen während der Schulzeit für einen Schüleraustausch ins Ausland. Nach der Schulzeit gehen jährlich mehr als 50.000 Jugendliche ins Ausland, bevor sie mit Berufsausbildung oder Studium beginnen. Stipendien sind für viele Jugendliche ein wichtiger Baustein der Finanzierung.
Dr. Michael Eckstein, Vorsitzender der Deutschen Stiftung Völkerverständigung: „Wir freuen uns sehr, dass 2018 / 2019 wieder mehr als 300.000 Euro für die Austausch-Stipendien zur Verfügung stehen. Wir danken den Partnern, die sich an der Initiative beteiligen.“ Die Stipendien fördern ganz unterschiedliche Formen von Auslandsaufenthalten, vom klassischen Schüleraustausch bis zu Freiwilligendiensten und Work and Travel. Die geförderten Reiseziele decken fast die ganze Welt ab, von den USA über Kanada, Mexiko, Südamerika, Europa, Afrika bis Asien. Michael Eckstein: Die Austausch-Stipendien sind auch mit einer Anerkennung für soziales Engagement der Jugendlichen verbunden; dies ist ein wichtiges Kriterium der Stipendiaten-Auswahl.“
Stifter der Austausch-Stipendien für 2018 / 2019 sind: AFS Interkulturelle Begegnungen, Ayusa-Intrax, Deutsche Stiftung Völkerverständigung, EF Education, HanseMerkur Reiseversicherung, Kreuzberger Kinderstiftung, Praktikawelten und STUDY NELSON. Einzelheiten gibt zu den Stipendien gibt die Stiftung auf dem Schüleraustausch-Portal im Internet
Erfahrungen und Tipps für die Bewerbung um die Stipendien gibt die Stiftung auf ihren bundesweiten Auf in die Welt-Messen für Auslandsaufenthalte und internationale Bildung. Dort informiert die Stiftung über ihre eigenen Stipendien und gibt Tipps für die Bewerbung. Im persönlichen Gespräch berichten die Stipendiaten nach ihrer Rückkehr über ihre Erfahrungen. Die nächsten Messen finden am 10.06.2017 in Frankfurt und am 17.06.2017 in Hamburg und in Köln statt.

Weitere Informationen unter:
http://www.schueleraustausch-portal.de