Bibliotheksservice ausgeweitet

Filed under: Allgemein |


Der Service der Bibliothek der Hochschule Worms wird durch eine Buchabholstation ausgeweitet. Bibliotheksleiter Stephan Sabel und Hakan Gürbüz, Vorsitzender des AStA, freuen sich, dass das Serviceangebot noch flexibler und jetzt auch zeitunabhängig ausgebaut werden konnte. Die Idee zu der Bücherbox hatte der AStA der Hochschule, umgesetzt wurde sie vom Hochschulteam. In Zeiten von Corona leistet die Buchabholstation einen zusätzlichen Beitrag zur Einhaltung von Abstandsregeln und kontaktloser Ausleihe auf dem Hochschulcampus.

Die Buchabholstation hat immer auf

Ähnlich einer Packstation für Postpakete funktioniert die Buchabholstation. Die Station steht im 24-Stunden-Raum der Hochschule und ist damit für alle Studierenden an sieben Tagen der Woche rund um die Uhr zugänglich. Zur Abrundung des Services wurde im 24-Stunden-Raum eine zusätzliche Buchrückgabebox untergebracht. Somit sind Ausleihen und Abholen der Literatur ab sofort kontaktlos jederzeit möglich.

?Wir haben die großartige Idee gerne aufgenommen. Mit dieser Ausleihoption bietet die Hochschulbibliothek Worms als eine der ersten Bibliotheken der Region diesen Service an?, freut sich Stephan Sabel.

Mehr Flexibilität kommt gut an

Die Studierenden kennen die Situation zu gut: Sie brauchen dringend Fachbücher aus der Bibliothek, aber wegen eines Praktikums kommen sie nicht während der Öffnungszeiten an die Hochschule. Das ist ab jetzt kein Problem mehr, denn nun lässt sich die benötigte Literatur einfach per E-Mail in der Hochschulbibliothek bestellen. In der Mail reicht es zu vermerken, dass man die Bücher gerne über die Abhol­station erhalten möchte. Die Literaturbestellung wird dann vom Bibliotheksteam zusammen­gestellt und der Besteller erhält eine Mail, aus der hervorgeht, in welchem Abholfach die gewünschten Bücher liegen. Natür­­lich wird jedem Besteller auch ein persönlicher Öffnungscode für das jeweils zugewiesene Abholfach mitgeteilt.

?Jetzt können die Ausleihfristen gut eingehalten werden, weil man nicht mehr vor verschlossenen Türen steht. Diese zeitliche Flexibilität kommt bei den Studierenden gut an und wir freuen uns sehr, dass das Hochschulteam unsere Anregung so schnell umgesetzt hat,? erklärt Hakan Gürbüz. ?Es ist nicht das erste Mal, dass die Hochschule für unsere Ideen geeignete Umsetzungslösungen findet,? , freut sich der Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses.