Deutscher Weitebildungstag – zfh macht mit

Filed under: Allgemein |


Um in und für Krisenzeiten gut für die Arbeitswelt gewappnet zu sein, ist es wichtig, sich kontinuierlich weiterzubilden. Die durch die Corona-Pandemie ausgelösten Probleme auf dem Arbeitsmarkt haben unseren Arbeitsalltag schlagartig verändert und stellen alle auf eine harte Probe. Gestiegene Studierendenzahlen in den Studienangeboten des zfh- Fernstudiennetzwerkes zeigen deutlich, dass die Arbeitnehmer/innen es schätzen, sich per Fernstudium und digitales Lernen neben Beruf und Familie flexibel, effektiv und auf hohem Niveau weiterbilden zu können.

Das zfh bietet ein breites Portfolio berufsbegleitender Weiterbildungsmöglichkeiten, sowohl als Bachelor- und Masterfernstudium als auch in Form eines Zertifikat- oder Modulstudiums. Der zfh-Studienfinder mit Filterfunktion auf der Website führt Interessierte schnell und gezielt zu passenden Angeboten. Es stehen über 100 Studienangebote an 21 staatlichen Hochschulen des zfh-Verbunds zur Verfügung in wirtschaftswissenschaftlichen, technischen/naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen.

Unter dem Motto “Take your Chance – Distance Learning” beteiligt sich das zfh am Mittwoch, den 24. März 2021 gemeinsam mit den Hochschulen des zfh-Verbundes am Deutschen Weiterbildungstag. Das Team des zfh steht ganztägig für telefonische Studienberatungen bereit. Darüber hinaus erfahren die Besucher/innen in Online-Vorträgen, Präsentationen, Videos und Podcasts mehr über die berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengänge. Das vollständige Programm mit weiterführenden Informationen und Links finden Interessierte unter: www.zfh.de/weiterbildungstag2021

Das zfh ? Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund bildet gemeinsam mit 21 staatlichen Hochschulen den zfh-Hochschulverbund. Das zfh ist eine wissenschaftliche Institution des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz und basiert auf einem 1998 ratifizierten Staatsvertrag der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland. Neben den 15 Hochschulen dieser drei Bundesländer haben sich weitere Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein dem Verbund angeschlossen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 100 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen/naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen ACQUIN, AHPGS, ASIIN, AQAS, FIBAA bzw. ZEvA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 6.520 Fernstudierende an den Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.