Die Sprachkurs-Flatrate beim Verein für berufliche Weiterbildung

Filed under: Allgemein |


Das Hamburger Angebot an Kursen im Bereich Fremdsprachen ist so groß wie unübersichtlich – und meistens sind die Sprachkurse in Hamburg mit erheblichen Kosten verbunden. Der Verein für berufliche Weiterbildung hat aber Licht in den Dschungel der Sprachkurse gebracht und macht die Auswahl des individuell richtigen Kurses zu einem preiswerten Kinderspiel. “Sprachkurs-Flatrate” heißt das Zauberwort, und in diesem Fall bedeutet es, dass die Teilnehmer für einen Monatsbeitrag von 38 Euro so viele Englischkurse, Französischkurse und andere Sprachkurse des Vereins besuchen und so viele Sprachen lernen, wie sie möchten. Ob Konversations- oder Business-Englisch, Spanischkurs oder Französisch, Italienischkurse, Chinesisch – insgesamt stehen über 200 Sprachkurse in sechs Hamburger Stadtteilen auf dem Programm, Kurse für Anfänger, Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene. Alle, die die Sprachkurs-Flatrate buchen, können sich aus dem großen Angebot an Englisch-, Französisch-, Spanisch-, Italienisch- und Chinesischkursen die Sprachkurse aussuchen, die ihnen am meisten zusagen. Die Termine der Sprachkurse liegen am Vormittag, nachmittags und in den Abendstunden, so dass jeder einen zeitlich passenden Kurs für seine Fremdsprache finden kann.
Der Verein garantiert kleine Lerngruppen sowie hochqualifizierte Sprachlehrer – und einen erfolgreichen Abschluss des jeweiligen Sprachkurses: Ein Wechsel vom Spanischkurs zum Chinesischkurs oder zu einem anderen Kurs in derselben Fremdsprache oder die Wiederholung des Kurses sind jederzeit möglich. Bislang nutzen schon knapp 2000 Teilnehmer aus Hamburg das Angebot des Vereins für berufliche Weiterbildung an Sprach- und Computerkursen.
Der gemeinnützige Verein für berufliche Weiterbildung e.V. hat seine Zentrale in der Hamburger City Nord – verkehrsgünstig am Ring 2 und in unmittelbarer Nähe von 5 Buslinien gelegen. Der Preis von 38 Euro monatlich ist seit vielen Jahren stabil geblieben trotz des ständig wachsenden Angebots an Sprachkursen. Die Sprachdozenten werden stetig fortgebildet und die Qualität der Sprachkurse durch Hospitationen durch speziell ausgebildete Teacher-Trainer gewährleistet.
Nach dem Computer- oder Englischkurs lädt die gemütliche Club Lounge bei einer (kostenlosen) Tasse Kaffee und bei schönem Wetter die Terrasse zum Verweilen ein. Trotz seines Namens ist der Verein für berufliche Weiterbildung in Hamburg auch bekannt für seine Seniorenkurse. Weitere Schulungsorte befinden sich in fünf weiteren Stadtteilen in Hamburg.

Der Verein für berufliche Weiterbildung e.V. in Hamburg bietet Englisch-, Spanisch-, Französisch-, Italienisch-, Chinesisch- und Deutschkurse sowie Computerunterricht auf den unterschiedlichsten Levels an. Der gemeinnützige Verein wurde 1998 gegründet. Den Unterricht erteilen Fachkräfte, die sowohl intern als auch extern ständig fortgebildet werden.
Seit 1998 hat der Verein für berufliche Weiterbildung e.V. viele tausend Hamburger in Sachen Sprache und Computer unterrichtet. Dabei ist im Laufe der Jahre sowohl das Kursangebot gestiegen als auch die Qualität durch kontinuierliche Fortbildungen und gegenseitigen Hospitationen unter den Dozenten.
Drei Besonderheiten zeichnen den Verein aus:
– die Garantie für Teilnehmer, ihren Kurs kostenlos wiederholen zu können – ohne Angabe von Gründen
– die Sprachkurs-Flatrate: für einen Preis können unbegrenzt Sprachkurse belegt werden
– das umfangreiche Angebot an Infotainment (entweder gratis oder zu sehr günstigen Preisen): Filmvorführungen, Theaterbesuch, Sommerparty, Französischer/Spanischer Abend etc.
Folgende Arten von Englisch-, Spanisch-, Französisch-, Italienisch-, Chinesisch- und Deutschkurse werden derzeit angeboten (Staned 2012):
– Englisch – alle Niveaustufen
– Wirtschaftsenglisch – von A2 bis C1
– Spanisch: A1 bis B1
– Französisch: A1 bis A2
– Italienisch: A1 bis A2
– Chinesisch: A1
Außerdem finden sich im Angebot eine breite Palette von Computerkursen für Mac und Windows. Seit zwei Jahren werden außerdem Sprachlehrer ausgebildet – auch im Auftrag der Agentur für Arbeit.
Im Jahre 2009 ist der Verein in größere, komplett renovierte Räumlichkeiten umgezogen. Dort befinden sich:
– eine Lounge zum Entspannen, Lesen und (kostenlosem) Kaffeetrinken
– eine große Dachterrasse mit anspruchsvollem Gartenmobiliar
– Ansprechpartner in der Verwaltung direkt vor Ort