Einreichungsstart für trendence Employer Branding Awards: Innovation des Jahres gesucht

Filed under: Allgemein |


Es werden Projekte ausgezeichnet, die durch ihren innovativen Charakter und ihre erfolgreiche Umsetzung herausstechen: von Kampagnen über Kampagnenmodule bis hin zu neu geschaffenen Strukturen und Prozessen. Eine Fachjury aus acht Experten bewertet die Beiträge und kürt die Gewinner. Die drei besten Employer Branding Innovationen werden auf der Verleihung der trendence Awards am 7. Mai 2015 in Berlin vor geladenen Gästen vorgestellt.

Preisträger der vergangenen Jahre
» 2014: Deutsche Telekom mit dem Projekt „Blind Applying“
» 2013: Deutsche Bahn mit dem Projekt „Plakat Generator“
» 2012: Allianz, Bertelsmann, Henkel und McKinsey mit dem Projekt „Gap Year 2012“

Die Jury
» Prof. Dr. Christoph Beck (University of Applied Sciences Koblenz)
» Prof. Bettina Borchardt (design akademie berlin, SRH-Hochschule für Kommunikation und Design)
» Prof. Dr. Marion Festing (ESCP Europe, Berlin)
» Steffen Klusmann (Chefredakteur manager magazin)
» Holger Koch (Geschäftsführer trendence Institut)
» Prof. Dr. Alfred Quenzler (Hochschule für angewandte Wissenschaften – FH Ingolstadt)
» Prof. Dr. Michael Ruf (Hochschule Heilbronn)
» Prof. Dr. Anja Seng (FOM Hochschule für Ökonomie & Management, Essen)

Weitere Informationen zum Sonderpreis und zur Jury erhalten Sie unter:
www.trendence.com/innovation

Über die trendence Employer Branding Awards
Bereits seit 2009 vergibt trendence jährlich die Employer Branding Awards und würdigt damit Spitzenleistungen des Personalmarketings. Die Awards werden in den sieben Kategorien Karriere-Website, Karriere-Anzeige, Social Media Impact, Auftritt auf Karrieremessen, Hochschulmarketing, Schülermarketing und Employer Branding Law verliehen. Die Nominierung eines Unternehmens basiert auf dessen Abschneiden in den trendence Barometerstudien. Der Sonderpreis für die Employer Branding Innovation des Jahres wird seit 2012 vergeben. Hierfür können sich alle Unternehmen oder Dienstleister bewerben, unabhängig von ihrem Abschneiden in den trendence-Studien.