Entscheidung gegen das Handwerk: Landeshauptstadt befeuert Fachkräftemangel in technischen Berufen

Filed under: Allgemein |


Erstaunt zeigt sich die Handwerkskammer Potsdam zur angekündigten Schließung des OSZ Technik in Potsdam.

Dazu sagt Ralph Bührig, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer: ?Mit großen Anstrengungen werben unsere Betriebe seit Jahren für die duale Ausbildung, um die Fachkräftebasis zu sichern. Und nun erfährt man von den Schließungsabsichten der Berufsschule aus der Zeitung. Für die Attraktivität der dualen Ausbildung wäre das ein herber Rückschlag. Denn die Erreichbarkeit der Lernorte, also auch der OSZ´s, trägt wesentlich dazu bei. Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) bekannte sich in seiner Studie zur ?Situation der öffentlichen beruflichen Schulen und der Rahmenbedingungen für ihre künftige Entwicklung im Land Brandenburg? zum Erhalt aller OSZ-Standorte. Wir fordern, dass Wort gehalten wird und die berufliche Bildung in Potsdam gesichert bleibt. Potsdam benötigt wie alle Regionen gut ausgebildete Fachkräfte. Die Auszubildenden am OSZ Technik kommen auch aus anderen Regionen Brandenburgs. Das zeigt, dass eine Schließung nicht nur den Bereich der Landeshauptstadt betreffen würde, sondern Auswirkungen auf das gesamte Land Brandenburg hätte. Das kann nicht gewollt sein. Jetzt braucht es bei den Stadtverordneten Verantwortungsbewusstsein und Wertschätzung gegenüber der beruflichen Bildung. Das Handwerk steht für konstruktiven Austausch zum Erhalt bereit.?

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städten Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.400 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten in über 150 Gewerken.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet an ihrem Bildungs- und Innovationscampus Handwerk (BIH) Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

www.hwk-potsdam.de

Weitere Informationen unter:
https://