Erster deutsch-russischer Studienabschluss in Stralsund

Filed under: Allgemein |


Zum ersten Mal verleihen die Peter-the-Great St. Petersburg Polytechnic University und die Hochschule Stralsund einen gemeinsamen Doppelabschluss an eine Absolventin. Wie die junge Russin ihren Abschluss nutzen möchte und warum das an beiden Hochschulen absolvierte Studium eine Jobgarantie ist, erzählt sie in einem Interview.

Ekaterina Olenina ist glücklich und erleichtert. Elf Prüfungen hat sie im vergangenen Semester gleich an zwei Hochschulen in Russland und Deutschland bestanden, viele Anträge geschrieben und intensiv die deutsche Sprache gelernt. Jetzt ist die 22-jährige die erste Absolventin mit einem deutsch-russischen Doppelabschluss.

Der Doppelabschluss der HOST und ihrer Partnerhochschule ist das Ergebnis eines auf dem Russlandtag 2018 im Beisein von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig unterzeichneten Abkommens. Jetzt steht den russischen und deutschen Studierenden die Möglichkeit zum Erwerb von gleich zwei Abschlüssen offen. ?Damit befähigen wir Fachkräfte speziell für die deutsch-russische Wirtschaftszusammenarbeit?, so Prof. Björn P. Jacobsen, der die Absolventin an der HOST betreute.

Gebürtig aus der südrussischen Stadt Krasnodar hatte Ekaterina von 2016 bis 2019 zunächst in St. Petersburg ?International Trade? studiert. Im Herbst 2017 und 2018 lernte sie im Rahmen einer Exkursion die Hochschule Stralsund kennen und studierte von 2019 bis 2020 an der HOST ?International Management Studies in the Baltic Sea Region?.

?Ein Auslandsstudium hat mich schon immer fasziniert, und als ich von diesem Programm erfuhr, beschloss ich sofort, dass ich die Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen lassen durfte. Für mich war klar, dass man in dieser globalisierten Welt desto mehr Vorteile hat in der zukünftigen Karriere, je mehr internationale Erfahrung man gewinnt?, ist sich Ekaterina sicher.

Im englischsprachigen BWL-Studium erhält man nicht nur Management- und Methodenkompetenzen, sondern erweitert vor Allem das soziale und interkulturelle Handlungsvermögen. Außerdem fördert das Studium eine hohe Sprachqualifikation in einer zweiten Fremdsprache und erleichtert den Studierenden künftig den Zugang zum russischen und europäischen Arbeitsmarkt.

Aktuell baut die Fakultät für Wirtschaft der HOST die Zusammenarbeit mit ihrer russischen Partnerhochschule weiter aus, um zukünftig zum Beispiel auch gemeinsame Online-Studienmodule anbieten zu können. Zwei deutsche Studierende befinden sich mitten im Doppelstudium. Ekaterina bereitet sich derweil auf ein Masterstudium in Deutschland vor:

?Mir stehen jetzt viele Möglichkeiten offen. Ich habe vor, meine Hochschulausbildung in Deutschland fortzusetzen, und der deutsche Abschluss hat mir bereits bei meinem Bewerbungsverfahren geholfen. Abgesehen davon möchte ich mehr praktische Erfahrung in Deutschland sammeln und mich für ein Praktikum bewerben. Das Studium an der HOST hat mir viele positive Erfahrungen gebracht. Ich lernte neue interessante Leute kennen, lernte viel über verschiedene Aspekte des internationalen Geschäfts wie Investitionen und internationales Marketing, verbesserte meine Deutschkenntnisse, lernte das deutsche Hochschulsystem kennen, reiste viel, da viele Länder und Städte leichter zu erreichen waren. Das war eine wirklich glückliche Zeit für mich.?

Die Hochschule Stralsund ist eine junge und innovative Campus-Hochschule mit technisch-wirtschaftlichen Profil. Zukunftsorientierte Studiengänge, starke Kooperationen mit Unternehmen und ein hervorragendes Betreuungsverhältnis bieten mehr als 2.300 Studierenden optimale Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium und einen aussichtsreichen Berufsstart. Mit exzellenter Forschung und zeitgemäßer Lehre in den Bereichen Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau und Wirtschaft macht die Hochschule auf sich aufmerksam.

Weitere Informationen unter:
https://