GEFMA-Förderpreise 2019 verliehen

Filed under: Allgemein |


Eine Vielzahl an Projektarbeiten wurde auch in diesem Jahr wieder eingereicht. Drei davon gewannen bei den GEFMA-Förderpreisen 2019 und wurden auf der GEFMA-Mitgliederversammlung 2019 in Darmstadt verliehen.

Stephanie König (Fachhochschule Protektor) wurde mit dem Hauptpreis ausgezeichnet. Sie beschäftigte sich in ihrer Projektarbeit mit dem ganzheitlichen und nachhaltigen Abfallmanagement in einem Multiplex-Kino. Der Ansatz der Abfallvermeidung in einer Veranstaltungsstätte mit hoher Frequentierung und systemgastronomischem Angebot ist sehr ausführlich und detailliert beschrieben worden. Die Jury lobte die Pilotarbeit besonders für ?das hohe Engagement der Optimierung der Kernprozesse durch Revision der Unterstützungsprozesse zur Befriedigung der Kundenbedürfnisse in bisheriger Weise und mit neuen Mitteln?. Und auch Stephanie König kommentierte Ihren Preis: ??Abfallmanagement, strukturiert mittels der FM-Leitlinien, führt Unternehmen einen wegweisenden Schritt Richtung Nachhaltigkeit und ich freue mich, dass der GEFMA-Förderpreis diesem brandaktuellen Thema dadurch die dringend benötigte Aufmerksamkeit in Fachkreisen verschafft.?. Damit wird auch die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit für zukunftsweisende Prozesse und Strukturen im FM unterstrichen. ?Mit Facility Management ist nachhaltiges Abfallmanagement in wirklich jedem Unternehmen möglich.?, so König ergänzend.

Weitere Förderpreise gingen an:

2. Preis

Thomas Scharf (Technische Akademie Wuppertal): ?Energieoptimierung, Energiedatenerfassung einer Büroimmobilie?.

3. Preis

Morten Stiller (TÜV SÜD Akademie): ?Wir werden Steuern. ? Infrastrukturelle Dienstleistungen der WWS Herford ? Aktiv gestalten?.

Der Nachwuchs im FM zeigt die wachsende Diversifizierung des Marktes und das große Potential der Branche. Dabei wird eine starke Symbiose theoriewissenschaftlichen Inhalten mit höchst praxisbezogenem Knowhow geschaffen. Die GEFMA-Förderpreise für die Fachwirtausbildungen werden jährlich vergeben. Die Jury besteht aus Experten des Verbandes, aus der Wirtschaft und dem Hochschulbereich.

Der Branchenverband GEFMA steht für einen Markt mit 134,28 Mrd. Euro Bruttowertschöpfung und mit einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 4,75%. Er vertritt über 1000 Unternehmen und Organisationen des wachsenden Dienstleistungssektors Facility Management. Seit 1989 engagiert er sich für ein einheitliches Begriffsverständnis (Richtlinien, Benchmarking) und für Qualitätsstandards (Zertifizierungen: FM-Excellence, ipv®, CAFM-Software Produkte, Nachhaltigkeit im FM sowie Aus- und Weiterbildung). Die GEFMA Initiative “FM – Die Möglichmacher” zeigt die Branche als attraktiven Arbeitgeber mit vielfältigen Job- und Karrieremöglichkeiten. (www.gefma.de)

Weitere Informationen unter:
https://

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.