Geschäftsführer von Breuninger in Stuttgart verstärkt ISM-Kuratorium / Intensive Zusammenarbeit zwischen privater Hochschule und Wirtschaft in der Region

Filed under: Hochschule |


Im Januar wird die International School of
Management (ISM) in Stuttgart ihr einjähriges Jubiläum feiern. In den
vergangenen Monaten ist es der privaten Wirtschaftshochschule
gelungen, den baden-württembergischen Standort am Markt zu etablieren
und in den Dialog mit Unternehmen aus der Region zu treten. Durch das
neue Kuratoriumsmitglied Joachim Aisenbrey, Geschäftsführer des
Breuninger Hauses Stuttgart, gewinnt die ISM einen verlässlichen
Kooperationspartner im Premiumsegment des Einzelhandels.

“Joachim Aisenbrey ist eine große Bereicherung für das Kuratorium
der ISM”, erklärt ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt. “Mit
seinem Netzwerk in der Mode- und Lifestyle-Industrie sehen wir eine
hervorragende Möglichkeit, unsere Kontakte in der Branche weiter
auszubauen und verschiedene Praxisprojekte wie Exkursionen und
Workshops für unsere Studierenden zu realisieren.”

Aisenbrey wechselte 2008 vom Stuttgarter Modehauses Fischer zurück
zu seinem früheren Arbeitgeber Breuninger. Seitdem verantwortet er
als Geschäftsführer im Stuttgarter Stammhaus die Bereiche Premium,
Accessoires, Schuhe und Parfümerie. Durch seinen beruflichen
Werdegang, unter anderem als Verkaufsleiter des Sporthauses
Reutlingen und als Geschäftsführer des Modehauses Heinemann, bringt
er eine große Expertise in der Modebranche mit.

Aisenbrey ist bereits das fünfte neue Kuratoriumsmitglied in
dieser Jahreshälfte. Zuletzt konnte die ISM mit Georg Schachner von
der NATIONAL-BANK, Immobilienexperten Hartmut Fründ (ehemaliger
Geschäftsführer von Ernst & Young Real Estate), Dr. Siegfried
Jaschinski, Partner bei Augur Capital, und Thomas Schäfer,
Hauptgeschäftsführer vom Handelsverband NRW, ihr Kuratorium um
renommierte Mitglieder erweitern. In enger Zusammenarbeit mit den
Kuratoren arbeitet die private Wirtschafshochschule konsequent an der
Modernisierung und Praxisorientierung der Studieninhalte. Aktuell
vereint das Kooperationsnetzwerk der ISM 27 Mitglieder.

Seit der Übernahme des EBC-Standortes in Stuttgart Anfang des
Jahres baut die ISM kontinuierlich ihr Unternehmensnetzwerk aus. So
kamen bereits Praxisprojekte mit etablierten Firmen aus der
Automobilindustrie und jungen Start-ups aus der Region zustande.

Hintergrund:

Die International School of Management (ISM) zählt zu den
führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den
einschlägigen Hochschulrankings rangiert die ISM regelmäßig an
vorderster Stelle.

Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München,
Hamburg, Köln und Stuttgart. An der staatlich anerkannten, privaten
Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs
für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten,
anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der
ISM zeichnen sich durch Internationalität und Praxisorientierung aus.
Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie
integrierte Auslandssemester und -module an einer der über 175
Partneruniversitäten der ISM.

Pressekontakt:
Daniel Lichtenstein
Leiter Marketing & Communications
ISM International School of Management GmbH
Otto-Hahn-Str. 19
44227 Dortmund
tel.: 0231.97 51 39-31
fax: 0231.97 51 39-39
email: daniel.lichtenstein@ism.de

Original-Content von: International School of Management (ISM), übermittelt durch news aktuell