Hochschule Kaiserslautern erneut erfolgreich bei ADC Design-Wettbewerb

Filed under: Allgemein |


Zum dritten Mal in Folge gehören Studierende der Hochschule Kaiserslautern zu den Gewinnern bei Deutschlands wichtigstem Kreativwettbewerb. Mit Kreativität und Qualität überzeugten Studierende der Studiengänge Innenarchitektur und Virtual Design die anspruchsvolle Jury beim ADC Junior Wettbewerb und holten zwei der begehrten Nägel in Bronze.

Einen der beiden Nägel gewann das Projekt “transzendent – DIE INSZENIERTE ABTEI” in der Kategorie Semesterarbeiten “Räumliche Inszenierung”. Mit diesem Projekt begeisterten Innenarchitektur- und des Virtual Design-Studierende der Hochschule Kaiserslautern im vergangenen Herbst in der Abteikirche Otterberg ein tausendköpfiges Publikum.

Im Gemeinschaftsprojekt des Innenarchitekturprofessors Werner Glas, der Modedesignerin und Kulturwissenschaftlerin Verena Potthoff, der Emmerich-Smola-Musikschule und Musikakademie der Stadt Kaiserslautern, von der u.a. Patrick André die Musik komponiert hat und der KulturArt Otterberg e.V. erlebten die Zuschauer an und in der Abteikirche Otterberg eine Inszenierung, die das Phänomen Mode in seiner kulturellen Bedeutung ästhetisch erfahrbar machte. Auch aktuelle gesellschaftsrelevante Fragestellungen wie Konsum, Social Media oder die zunehmende Reizüberflutung rückten hierbei in den Fokus. In der künstlerischen Darstellung verschmolzen reale und virtuelle Mode atmosphärisch miteinander. Die komplexen und teilweise interaktiven Projektionen bezogen nahezu den gesamten Innenraum der Abtei mit ein. Im Open-Air-Teil der Veranstaltung wurde die Fassade der Kirche zur kritischen Auseinandersetzung mit Zukunftsthemen erschlossen und mit einer multimedialen Lichtprojektion bespielt.

Ebenfalls Bronze erzielten Virtual Design-Studierende in der Kategorie Semesterarbeiten “Medienkunst” für ein Projekt, das erstmals eine Live-Tanzperformance in Virtual Reality erlebbar machte.  Umgesetzt wurde es in Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin und der Tanzgruppe um die stipendiumsgeförderte Tänzerin und Choreografin Carly Lave aus den USA.

An der Schnittstelle von Performance-Kunst, Tanz, state-of-the-art Technologien und Virtuellem Design entstand mit dem interdisziplinären Tanzprojekt GOLEM eine einzigartige Kollaboration. Hier schlugen Studierende des 6.- 10. Semesters im Studiengang Virtual Design unter Leitung der Professoren Matthias Pfaff und Christian Schmachtenberg mit der radikal neuartigen Nutzung eines Optitrack-Motion-Capture Systems in Kombination mit Körper-Sensoren und Displays (HMDs) an den Köpfen der Tänzer*innen eine Brücke zwischen den Welten.

Realisierbar wurde dieses Projekt mithilfe modernster Technologien, der intensiven Projektarbeit talentierter Studierender und eigens für das Projekt entstandener Software, die der Fachbereich Bauen und Gestalten der HSKL mit dem Studiengang Virtual Design unter Beteiligung des Projektes “Innovative Hochschule” und mit Unterstützung des Projekts Offene Digitalisierungsallianz Pfalz stellte.

Die Weltpremiere fand am 25. Juli in den UFERSTUDIOS in Berlin statt, weitere Aufführungen am 26.07. und 27.07. folgten.

Ansprechpartner Projekt “transzendent – DIE INSZENIERTE ABTEI”

Prof. Dipl.-Ing. Werner Glas ++ Tel.: +49 631 3724-4604  ++ Mail: Werner.Glas(at)hs-kl(dot)de

Ansprechpartner Projekt ?GOLEM?

Prof. Dipl.-Ing. (FH) Matthias Pfaff ++ Tel.: +49 631 3724-4601 ++ Mail: matthias.pfaff(at)hs-kl(dot)de

Prof. Dipl.-Des. (FH) Christian Schmachtenberg ++ Tel.: +49 631 3724-4604  ++ Mail: christian.schmachtenberg (at)hs-kl(dot)de

Mitwirkende Projekt “transzendent – DIE INSZENIERTE ABTEI”

Ansprechpartner

Prof. Dipl.-Ing. Werner Glas ++ Tel.: +49 631 3724-4604  ++ Mail: Werner.Glas(at)hs-kl(dot)de

Inszenierung Innenraum

Jessica Avarello, Laura Becker, Tanarat Boonsut, Maike Bramer, Raphael Katzenmaier, Loretta Müller, Mareike Müller, Virginia Scholz, Michael Wetzelt, Dominic Wyatt-Rau, Melissa Yau

Mode

Verena Potthoff mit Tommy Dombrowski, Alicia Barabasch, Friederike Bischoff, Marta Hupfauer, Jonas Konrad,Ella Phillippi

Tanzperformance

Jonas Konrad

Models

Alicia, Angelika, Baltus, Cecilia, Faith, Kadija, Maximilian, Nora, Patricia, Samu, Sasha, Tobias, Vasco,

Live-Musik

Patrick André (Komposition)

David König, Jonathan König

Fassadenprojektion

Alina Braun, Chi-My Bui, Nicola Andrea Herr, Adrian Hofmann, Albane Hundevad, Xenia Jochum, Raphael Katzenmaier, Philipp Ledulé, Constanze Littig, Hanna Loos, Alicia Mundle, Johannes Steinle, Oliver Stock, Jonas Wilhelm, Silvia Wilhelm, Paula Ziersch, Angelina van Zwamen

Dozenten Fachbereich Bauen und Gestalten

Werner Glas, Thomas Beisiegel, Matthias Pfaff, Christian Schmachtenberg, Nicole Ulrich

Sponsoren und Förderer

www.die-inszenierte-abtei.de

Mitwirkende Projekt GOLEM:

Studierende im Studiengang Virtual Design der Hochschule Kaiserslautern: Jessica Avarello, Alina Braun, Chi-My Bui, Sabrina Elzer, Vanessa Henke, Meike Michel, Joëlle Asuka Schmidt, Virginia Scholz, Melissa Yau

Choreografie & Projekt Regie: Carly Lave

Tänzerinnen & Tänzer: Cheng-Jung Tsai, Melissa Ferrari, Janan Laubscher, John Snyder

Konzept, Experience Design, Visual Design & Technologie: Studiengang Virtual Design | Hochschule Kaiserslautern & Gamelab | Humboldt Universität Berlin

Storytelling: Carly Lave, Tom Lilge, Prof. Christian Schmachtenberg | Hochschule Kaiserslautern

Technisches Design / Creative Direction Virtual Reality: Prof. Matthias Pfaff | Hochschule Kaiserslautern & Till Rheinländer | ODPfalz an der Hochschule Kaiserslautern

Motion Capture: Michael Wetzelt, Hauke Wiemer, Rebecca Mertlich

Programmierung: Till Rheinländer | ODPfalz an der Hochschule Kaiserslautern

Sound Design: OSE (Arushi Jain) / Ghunghru

Filmproduktion & Graphikdesign: Will Hamilton / Indexthumb

Weitere Informationen unter:
https://