Hochschule verabschiedet 350 Absolventinnen und Absolventen

Filed under: Allgemein |


Im Rahmen der akademischen Abschlussfeier am 20. Januar wurde der wissenschaftliche Nachwuchs der Hochschule Worms festlich verabschiedet. 350 Absolventinnen und Absolventen konnten in diesem Semester stolz auf ihren erfolgreichen Studienabschluss schauen. Wie es danach weitergeht, ist ganz unterschiedlich, einige von ihnen bleiben der Hochschule für ein Masterstudium treu, andere haben bereits den Berufseinstieg geschafft.

Gute Wünsche für die Zukunft

Der Präsident der Hochschule Worms, Professor Jens Hermsdorf, begrüßte die Gäste zur Akademischen Abschlussfeier. In seiner Ansprache betonte er, dass er es als Aufgabe einer Hochschule ansehe, jungen Menschen auf ihrem Weg Orientierung zu geben und dass die Hochschulzeit eine Zeit der individuellen Entwicklung und persönlichen Festigung sei. Aber nur durch das eigene Engagement und Durchhalten, Fleiß und Ehrgeiz und auch Mut der jungen Menschen, könnten diese nun auf den erfolgreichen Abschluss blicken.

Der erste Vorsitzende des AStA, Alexandros Konstantinidis, selbst als Bachelorabsolvent aus dem Fachbereich Informatik zu Gast bei der Abschlussfeier, bedankte sich bei seinen Kommilitoninnen und Kommilitonen für die gute Zusammenarbeit in den studentischen Gremien. Er betonte, wie wichtig es sei, eine aktive Studierendenschaft zu haben, die maßgeblich dazu beitrage, das Leben auf dem Campus mitzugestalten. Für die Absolventinnen und Absolventen sprach Anna Königstein, Bachelorabsolventin aus dem Fachbereich Touristik/Verkehrswesen. Sie ließ die Studienzeit noch einmal Revue passieren und hob hervor, dass mit dem Studium die schönste Zeit des Lebens nicht zu Ende gehe, sondern dass dies der Anfang für ein neues spannendes Kapitel sei.

Klaus Henschel, ehemaliger Chef der Reisebürokette Lufthansa City Center und Consultant für die Touristikbranche, sprach als Ehemaliger und hatte vor 32 Jahren selbst sein Abschlusszeugnis an der Hochschule Worms in Empfang genommen. Henschel betonte, wie wichtig es sei den Kontakt zur Hochschule zu halten. Mutig, kreativ und weltoffen sei es nun an den jungen Menschen, ihre Ideen durchzusetzen. Professor Hans Rück, Dekan des Fachbereichs Touristik/Verkehrswesen, überbrachte im Namen aller Lehrenden die guten Wünsche an die Absolventinnen und Absolventen. Er betonte, dass das gute Rüstzeug, welches sie sich an der Hochschule mit dem Abschluss erarbeitet hätten, eine Eintrittskarte in das Berufsleben sei, dabei sei es besonders wichtig, genau zu prüfen was man machen wolle, denn nur was man wirklich wolle, das mache man auch gut.

Ein Tag, um sich feiern zu lassen

Der Umtrunk im Anschluss an die Zeugnisübergabe war eine gute Gelegenheit, um noch einmal mit den Professorinnen und Professoren ins Gespräch zu kommen. Absolventinnen und Absolventen, Eltern und Lehrenden waren Freude, Erleichterung, Stolz und Anerkennung ins Gesicht geschrieben. Die Verbundenheit zu der Hochschule kann über das Alumni Netzwerkweiter bestehen. Viele Kommunikationskanäle und das Pflegen der Kontakte durch gelingende Netzwerkarbeit eröffnen vielfältige Wege, Kontakte und Freundschaften aufrechtzuerhalten und auszubauen.

Musikalisch begeisterten die Studierenden der Hochschule Worms, Ezra Schiesl, Anne Seehaus und Max Wallasch das Publikum.

Ausgezeichnet wurden als Jahrgangsbeste:

Martin Ankenbauer, Master Taxation im Praxisverbund

Martin Eberle, Master Mobile Computing

Domenic Maurice Globisch, Bachelor Aviation Management im Praxisverbund

Hannah Krämer, Bachelor Handelsmanagement im Praxisverbund

Fatima Talib, Master International Business Administration and Foreign Trade

Auszeichnung für besonderes soziales Engagement:

Quyyum Arslan, Master International Business Administration and Foreign Trade

Anna Königstein, Bachelor Tourism and Travel Management

Alexandros Konstantinidis, Bachelor Angewandte Informatik

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.