IHK Magdeburg vergibt Weiterbildungsstipendien

Filed under: Allgemein,Bilder |


Die Industrie- und Handelskammer Magdeburg hat am Mittwoch (5. März 2014) in Magdeburg an 35 Stipendiatinnen und Stipendiaten ein Weiterbildungsstipendium vergeben. Die jungen Absolventinnen und Absolventen kommen aus den Bereichen Handel, Dienstleistung und Industrie und gehören zu den Besten, die ihre duale Berufsausbildung im Kammerbezirk abgeschlossen haben. Im Rahmen ihres Stipendiums können sie jetzt über einen Zeitraum von drei Jahren Zuwendungen von bis zu 6.000 Euro für Weiterbildungen ihrer Wahl in Anspruch nehmen.
IHK-Präsident Klaus Olbricht bezeichnete das Stipendienprogramm als “Erfolgsmodell”: “Damit werden Fleiß, Konzentration, Beharrlichkeit und Ausdauer in der Berufsausbildung belohnt”, sagte er am Mittwoch in Magdeburg. Das Geld sei gut investiert. Die Wirtschaft brauche hervorragend ausgebildete Fachkräfte, um national wie international wettbewerbsfähig bleiben zu können.
Derzeit machen sich im Kammerbezirk 132 Stipendiatinnen und Stipendiaten vom Meisterkurs über kaufmännische Qualifizierungen bis zu zusätzlichen Sprachkursen für ihren weiteren Berufsweg bedarfsgerecht fit.
Hintergrund: Durch das Weiterbildungsstipendium werden junge Menschen bei ihrer weiteren beruflichen Qualifizierung unterstützt. Das Stipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die Industrie- und Handelskammer Magdeburg beteiligt sich seit 1991und leistet somit einen wesentlichen Beitrag für die Unterstützung der Nachwuchsförderung in der beruflichen Bildung.

Die IHK Magdeburg ist eine von 80 Industrie- und Handelskammern (IHK) in Deutschland. Neben der Hauptgeschäftsstelle der IHK Magdeburg in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg bestehen IHK-Geschäftsstellen in Salzwedel und Wernigerode sowie ein Büro in Quedlinburg.
Die IHK Magdeburg ist neben der IHK Halle-Dessau eine von zwei im Bundesland Sachsen-Anhalt. Dachorganisation der Industrie- und Handelskammern ist der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der sie auf Bundesebene vertritt.