Im Fast Lane-Trainingsprogramm: aktualisierte Trainings für die Zertifizierungen zum CCNA Security und CCNP Security

Filed under: Allgemein |


Die Lösungen aus der ASA-Serie vereinen Firewall-Funktionen, Unified Communications (Sprache/Video), SSL und IPsec VPN, Intrusion Prevention (IPS) sowie Content Security Services. Die Produkte aus der ASA 5500-Serie bieten Threat Defense und Secure Communications-Services, die Angriffe von außen verhindern. Die Appliances eignen sich für jede Betriebsgröße. Wie sie optimal eingerichtet und gemanagt werden, erläutern die Fast Lane-Trainer in den aktualisierten Security-Schulungen:

– „Implementing Cisco IOS Network Security“ (IINS),
– „Deploying Cisco ASA Firewall Features“ (FIREWALL) sowie
– „Deploying Cisco ASA VPN Solutions“ (VPN).

Die IINS-Schulung ist dabei Bestandteil des Curriculums für die CCNA Security-Zertifizierung, FIREWALL und VPN bereiten auf die CCNP Security-Zertifizierung vor.

„Implementing Cisco IOS Network Security“ (IINS)
Zu den neuen Themenfeldern von IINS zählen Borderless Networks, Virtualisierung, SecureX sowie IronPort. Außerdem fokussiert die Schulung stärker die Einbindung von IPv6 und die neuen Features der Cisco Configuration Professional GUI.

„Deploying Cisco ASA Firewall Features“ (FIREWALL)
FIREWALL richtet sich insbesondere an Network Security Engineers sowie an Cisco Engineers und Channel Partner. Im Zuge der Aktualisierung liegen die Schwerpunkte des Trainings nun mehr auf der Lizensierung, auf der neuen Konfigurationsweise der Network Address Translation (NAT) sowie auf EtherChanneling.

„Deploying Cisco ASA VPN Solutions“ (VPN)
Dieser Kurs behandelt schwerpunktmäßig die Konfiguration von IPSec sowie SSL VPN Features der ASA-Lösungen. Des Weiteren wird die Einrichtung der neuen Features im Anyconnect 3.0 Client thematisiert.

Die detaillierten Trainingsinhalte sowie weitere Informationen zu den Cisco Security-Kursen stehen unter www.flane.de/cisco-security bereit.