In Höchstgeschwindigkeit zum Studienerfolg – Eva Almstedt ist „Fernlernerin des Jahres 2012“

Filed under: Allgemein,Bilder |


Als Eva Almstedt (27) aus Diekholzen bei Hildesheim im Januar 2010 ihren Fernlehrgang zur „Geprüften Betriebswirtin HAF“ mit dem Schwerpunkt Controlling bei der Hamburger Akademie für Fernstudien begann, waren ihre Kinder erst ein und drei Jahre alt. Die ausgebildete Verwaltungsfachangestellte war eigentlich in Elternzeit, legte aber trotz der Betreuung ihrer Kinder ein ungeheures Tempo vor: in nur 14 statt der vorgesehenen 30 Monate absolvierte sie ihren Lehrgang mit der hervorragenden Note 1,3!

Die unabhängige Jury des Fachverbandes Forum DistancE-Learning zeichnet die tatkräftige junge Frau für ihr großes Engagement, ihre Entschlossenheit und Disziplin als Fernlernerin des Jahres 2012 aus. Der Preis wird ihr am 16. April 2012 bei einer Gala in Berlin überreicht. Eva Almstedt ist der beste Beweis, dass sich Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen auszahlen: Von einer Anstellung im Gebäudemanagement der Stadtverwaltung Hildesheim, in der sie als Springerin in mehreren Abteilungen eingesetzt war, eröffneten sich ihr durch ihre Weiterbildung völlig neue Perspektiven. Heute ist sie stolz auf ihre verantwortungsvolle und weitaus besser bezahlte Stelle im selben Unternehmen.

Während sie sich vorher in immer neue Tätigkeiten einarbeiten musste und nie einen eigenen Verantwortungsbereich hatte, übernahm sie nun die Verantwortung für den Umzug der Stadtverwaltung. „Ohne Fernstudium hätte ich mir diese Mammutaufgabe nicht zugetraut,“ sagt sie mit Blick auf die vergangenen Monate, „heute arbeite ich eigenverantwortlich und selbstbestimmt.“ Sehr geholfen haben ihr bei der anspruchsvollen Aufgabe ihre neu gewonnenen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse aus dem Fernlehrgang.

Eva Almstedt musste während ihres Lehrgangs bei der Hamburger Akademie für Fernstudien einige Hürden überwinden: Sie hatte zwei kleine Kinder zu versorgen und investierte doch jede freie Minute, um zu lernen – während der Mittagsschlafzeiten ihrer Kinder, in den späten Abendstunden. Lediglich ihre Mutter unterstützte sie, bezahlte sogar am Anfang die Studiengebühren für ihre Weiterbildung. Von ihrem Ehemann, der kein Verständnis für ihr Engagement in das Fernstudium aufbrachte, lebt Eva Almstedt inzwischen getrennt. Sie ist – bei allen großen Herausforderungen – sehr froh, diesen Weg gegangen zu sein.