Informatik für Quereinsteiger

Filed under: Allgemein |


Am Freitag 03. Juli 2020 lädt die Hochschule Trier von 17:00 ? 18:00 Uhr zu einem Online-Vortrag mit Live-Austausch zum Fernstudium Informatik ein. Bequem von zu Hause oder aus dem Büro können sich Fernstudieninteressierte kostenfrei und unverbindlich informieren sowie individuelle Fragen klären. Anmeldungen sind über das Anmeldeformular unter https://www.hochschule-trier.de/informatik/fernstudium/webmeeting möglich. Die Teilnehmer/innen erhalten daraufhin per E-Mail einen Sitzungslink.

Der Masterfernstudiengang Informatik (Aufbaustudium) ist ein weiterbildendes anwendungsorientiertes Studium. Es richtet sich an Quereinsteiger mit informatikfernem Erststudium und an Interessierte ohne Studium, die beispielsweise ihre in der Praxis erworbenen Informatikkenntnisse wissenschaftlich fundiert ausbauen möchten. Das Studium kann entweder als Zertifikatsstudium absolviert werden, etwa mit einem Einzelmodul, das mit einem Einzelzertifikat abschließt, im Kontext des kompletten Masterfernstudiums oder eines Gesamtzertifikats.

Das Fernstudium Informatik an der Hochschule Trier schreibt Flexibilität groß, sowohl in der Zusammenstellung der Studieninhalte als auch in den möglichen Abschlüssen und im nahezu zeit- und ortsunabhängigen Lernen. Der berufsbegleitende Fernstudiengang ist akkreditiert, der international anerkannte Masterabschluss berechtigt zur Promotion und eröffnet den Zugang zum höheren Dienst bei öffentlichen Arbeitgebern.

Das zfh ? Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund unterstützt die Hochschule bei der Durchführung des Fernstudiums ? hier können sich Interessierte unter www.zfh.de/anmeldung bewerben.

Weitere Informationen unter: www.zfh.de/master/informatik/ und www.fernstudium.hochschule-trier.de

Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund bildet gemeinsam mit 21 staatlichen Hochschulen den zfh-Hochschulverbund. Das zfh ist eine wissenschaftliche Institution des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz und basiert auf einem 1998 ratifizierten Staatsvertrag der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland. Neben den 15 Hochschulen dieser drei Bundesländer haben sich weitere Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein dem Verbund angeschlossen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 90 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen/naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen ACQUIN, AHPGS, ASIIN, AQAS, FIBAA bzw. ZEvA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind knapp 6.400 Fernstudierende an den Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Weitere Informationen unter:
https://

Schreiben Sie einen Kommentar