KROHNE eröffnet neuen Entwicklungsstandort an der Ruhr-Universität Bochum

Filed under: Hochschule |


KROHNE eröffnet einen Entwicklungsstandort auf dem
Campus der Ruhr-Universität Bochum. Die neuen Räumlichkeiten im
Technologiezentrum Ruhr (TZR) bezieht die kürzlich gegründete KROHNE
Innovation GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft. Das Unternehmen
ist damit der jüngste Spross von KROHNE, einem der weltweit führenden
Hersteller von Prozessmesstechnik.

Die Eröffnungsfeier findet am 20.04.2012 ab 11h für geladene Gäste
sowie interessierte Pressevertreter im Foyer des TZR statt. Die
Grußworte zur Eröffnung sprechen die Oberbürgermeisterin der Stadt
Bochum Frau Dr. Ottilie Scholz, der Kanzler der Ruhr Universität
Bochum Gerhard Möller, Heinz-Martin Dirks als Vertreter der chip
GmbH, die das TZR betreibt, sowie die Geschäftsführer von KROHNE
Innovation und die zentralen Geschäftsführer von KROHNE.

Mit dieser Standortentscheidung verfolgt die KROHNE Innovation
GmbH mehrere Ziele: Einerseits wird sie Teile der Produktentwicklung
übernehmen und neue Lösungen für die Prozessmesstechnik erarbeiten.
Gleichzeitig soll die Kooperation mit den Lehrstühlen der
Ruhr-Universität verstärkt werden. Andererseits verspricht sich das
Unternehmen einen Vorteil bei der Nachwuchssicherung, indem
interessierte Studierende frühzeitig angesprochen werden.

„In Zeiten des Fachkräftemangels und rückläufiger
Absolventenzahlen in den technisch-naturwissenschaftlichen
Studiengängen sind Technologieunternehmen wie KROHNE darauf
angewiesen, frühzeitig Kontakt zu Studierenden aufzubauen“ erläutert
Dr. Attila Bilgic, der zusammen mit Ingo Wald die Geschäfte von
KROHNE Innovation führt. Die zukünftigen Absolventen müssen KROHNE
schon vor ihrem Abschluss kennengelernt haben, damit sie nicht nur
Großkonzerne, sondern auch uns als Mittelständler auf die Liste
möglicher Arbeitgeber setzen. Wir bieten ihnen die Möglichkeit, in
Praktika und Seminaren, im Rahmen von Bachelor- und Masterarbeiten
oder als studentische Hilfskräfte schon während des Studiums
Industrieerfahrung zu sammeln.“

Die Ruhr-Universität Bochum hat sich, beginnend mit ersten
Kooperationen in den 1970er Jahren, zum wichtigsten Forschungs- und
Entwicklungspartner des Messtechnikherstellers mit Sitz in Duisburg
entwickelt. KROHNE unterhält enge Beziehungen zu mehreren technischen
Lehrstühlen der Ruhr-Universität. Zahlreiche Projekte, z.B. im
Bereich der elektronischen Schaltungstechnik und der
Hochfrequenztechnik, zeigen, wie anwendungsnah die universitäre
Forschung gestaltet werden kann. Bis Ende 2012 werden ca. 30
Mitarbeiter die neuen Räume von KROHNE Innovation im TZR beziehen und
die Produktentwicklung im Austausch mit der Universität
intensivieren.

Unterstützung erhielt das Projekt auch von der Stadt Bochum: „Für
uns ist uns ist die Ansiedelung von KROHNE Innovation ein Beispiel
für die gelungene Verknüpfung eines Industrieunternehmens mit
Hochschul-Know-How“ erläutert Heinz-Martin Dirks, Leiter der
Wirtschaftsförderung der Stadt Bochum und Geschäftsführer der chip
GmbH. „Wir freuen uns, dass wir mit KROHNE einen echten Global Player
an unsere Universität binden konnten“.

Im Anschluss an die Eröffnungsfeier findet um 12h eine
Pressekonferenz im TZR statt. Journalisten, die an der
Pressekonferenz teilnehmen möchten oder weitere Informationen zum
Thema wünschen, senden bitte eine Nachricht an j.holtmann@krohne.com
oder melden sich unter Tel. 0203-3014511.

Pressekontakt:
Jörg Holtmann, PR Manager
Tel: +49 203 301 4511
Fax: +49 203 301 105 11
eMail: j.holtmann@krohne.com