Logistik bleibt Wachstumsbranche – Weiterqualifizierung lohnt sich

Filed under: Allgemein,Bilder |


Am Freitag, den 18. November sind alle Fernstudieninteressierten zur Informationsveranstaltung über das berufsbegleitende Fernstudium Logistik ? Management & Consulting (MBA) an der Hochschule Ludwighafen am Rhein eingeladen. Studiengangsleiterin Sabine Scheckenbach, Professorin der Hochschule, stellt das Konzept und die interdisziplinären Inhalte des fünfsemestrigen Studiums vor. Annika Karger, Geschäftsführerin des Studiengangs, wird den Bewerbungsprozess und Ablauf des Studiums erläutern und individuell beraten. Beginn ist um 18:00 Uhr an der Hochschule Ludwigshafen, Ernst-Boehe-Straße 4, Gebäude A, EG, Konferenzraum 1, in 67059 Ludwigshafen. Eine Anmeldung wird erbeten an Annika.Karger@hs-lu.de.
Die Wirtschaftszahlen in der Logistik entwickeln sich weiterhin positiv: Für 2016 ist – laut Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL) – mit einem Wachstum der Branche von zwei Prozent, bei einem Jahresumsatz von 260 Milliarden Euro und zirka drei Millionen Beschäftigten auszugehen Für 2017 prognostiziert der BVL ebenfalls ein Wachstum von etwa zwei Prozent. Dies führt zu einem erhöhten Bedarf an qualifizierten Fachkräften, wie jüngst auf dem Deutschen Logistik Kongress in Berlin, herausgestellt wurde: ?Trotz steigender Automatisierung bewerkstelligen auch zukünftig Menschen die Logistik, der Bedarf an Arbeitskräften in der Logistik werde also steigen und nicht, wie oft fälschlich im Kontext der Industrie-4.0-Bewegung befürchtet, sinken. Allerdings würden die Anforderungen an die Qualifikationen der Arbeitnehmer steigen und die Arbeitsschwerpunkte sich teilweise verschieben, was mittelfristig einen Fachkräftemangel zur Folge haben könne?, betonte BVL Vorstandsvorsitzender, Prof. Dr. Raimund Klinkner, in seiner Eröffnungsrede zum diesjährigen Kongress.
Mit dem Fernstudium Logistik ? Management & Consulting (MBA) qualifizieren sich die Studierenden für die Anforderungen des modernen Logistikmarktes. Das Fernstudium richtet sich an Interessenten, die sich gezielt für eine Führungsposition im mittleren oder gehobenen Management weiterqualifizieren möchten. Angesprochen sind sowohl erfahrene Logistiker als auch Quereinsteiger in die Logistikbranche. ?Wir vermitteln unseren Studierenden ein ganzheitliches und praxisorientiertes Logistikverständnis und begleiten sie individuell bis zum Abschluss. Das ist unser Anspruch?, fasst Scheckenbach die Philosophie des Studiums zusammen. Daher sind die Absolventinnen und Absolventen für die Tätigkeiten als Berater ebenso wie als Führungskraft oder Projektleiter in Industrie, Handel, Verkehrswirtschaft, Logistikdienstleistung oder Unternehmensberatung vorbereitet.
Berufsbegleitend führt das Studienangebot zum international anerkannten MBA-Abschluss. Zeit- und ortsunabhängig besteht das Studium zu ca. 75% aus Selbststudienphasen anhand von Lehrbriefen in elektronischer Form. Über eine Lernplattform stehen die Fernstudierenden mit Kommilitonen, Dozenten und Betreuern regelmäßig in Kontakt. Circa 5 – 6 Präsenzveranstaltungen pro Semester – an Freitagen und gegebenenfalls auch Samstagen – dienen der Vertiefung und praktischen Anwendung des selbsterworbenen Wissens.
Die Hochschule Ludwigshafen hat den akkreditierten Fernstudiengang konzipiert und führt ihn seit vielen Jahren erfolgreich in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) durch. Absolventen eines Erststudiums bewerben sich nach mindestens einjähriger Berufserfahrung. Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten Hochschulabschluss, können bei mindestens dreijähriger Berufspraxis zum Studium zugelassen werden.
Weitere Informationen unter www.mba-lmc.de und www.zfh.de/mba/logistik

Die ZFH – Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den ZFH-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert die ZFH mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team der ZFH fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 70 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der ZFH-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 5700 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des ZFH-Verbunds eingeschrieben.