MBA-Fernstudienprogramm am RheinAhrCampus in Remagen: Bewerbungsfrist bis zum 31.07.2019 verlängert

Filed under: Allgemein |


Berufstätige, die zum Wintersemester ein Fernstudium als Master of Business Administration (MBA) beginnen möchten, können sich über eine verlängerte Bewerbungsfrist bis 31. Juli 2019 freuen. 

Mit der Fristverlängerung, die für alle MBA-Vertiefungsrichtungen gilt, kommt die Hochschule Koblenz auch dem regen Interesse an der neuen MBA-Vertiefungsrichtung ?Public Administration? entgegen, für die erst kürzlich die Akkreditierung erfolgte.

Jährlich werden im MBA-Fernstudienprogramm am RheinAhrCampus, der zur Hochschule Koblenz zählt, ca. 130 bis 150 neue Fernstudierende immatrikuliert, die sich in neun MBA-Vertiefungsrichtungen spezialisieren können. Sie erwerben und vertiefen in den ersten beiden Fachsemestern General Management Wissen und Führungskompetenzen. Im dritten und vierten Fachsemester findet die Spezialisierungsphase in der gewählten Vertiefungsrichtung statt. Das seit mehr als 15 Jahren in Remagen angesiedelte MBA-Fernstudienprogramm bietet hierfür eine große Bandbreite. Studieninteressierte können folgende Schwerpunkte wählen: Financial Risk Management, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Leadership, Logistikmanagement, Marketingmanagement, Produktionsmanagement, Public Administration, Sportmanagement und Unternehmensführung/Finanzmanagement.

Das berufsbegleitende MBA-Fernstudienprogramm, welches zu den größten in Deutschland zählt, erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Weitestgehend zeit- und ortsunabhängig können Studierende innerhalb von fünf Semestern einen international anerkannten Abschluss an einer staatlichen Hochschule erwerben.

Neben Studienbewerber/innen, die bereits über einen ersten Hochschulabschluss verfügen, werden in Remagen auch Bewerber/innen ohne ersten Studienabschluss und ohne Abitur immatrikuliert. In diesen speziellen Fällen sind für die Zulassung umfangreiche berufliche Qualifikationen und eine Eignungsprüfung erforderlich.

Bei der Durchführung des MBA-Fernstudienprogramms kooperiert der RheinAhrCampus mit dem zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund. Hier können sich Interessierte unter www.zfh.de/anmeldung/ online bewerben.

Persönliche MBA-Studienberatungen sind am RheinAhrCampus von Montag bis Donnerstag zwischen 9.00 und 17.00 Uhr und am Freitag zwischen 9.00 Uhr und 14.00 Uhr möglich. Termine können unter info@mba-fernstudienprogramm.de oder Tel. +49 (0) 2642 / 932-622 vereinbart werden.

Informationen zu den einzelnen MBA-Schwerpunkten sind abrufbar unter der Hochschul-Website www.mba-fernstudienprogramm.de und unter www.zfh.de/mba/fernstudien/

Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert es seit 1998 mit den 14 Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den zfh-Verbund. Darüber hinaus kooperiert das zfh mit weiteren Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 80 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen ACQUIN, AHPGS, ASIIN, AQAS, FIBAA bzw. ZEvA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind nahezu 6.200 Fernstudierende an den Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Weitere Informationen unter:
https://