Ortenauer Schülerwettbewerb “do it” für Digitalprojekte: Abgabefrist bis zum 31.7.2020 verlängert

Filed under: Allgemein |


Im laufenden Schuljahr lädt die Bildungsregion Ortenau e.V. (BRO) zum Schülerwettbewerb ?do it? ein: ?do? steht dabei für ?digital? und ?Ortenau?. Am Wettbewerb können sich alle Schulen und Schüler aus der Ortenau beteiligen. Die BRO hat wegen der Schulschließungen die Abgabefrist des Wettbewerbs bis zum 31.7.2020 verlängert.

Mitmachen lohnt sich: Auf die Gewinner warten Geldpreise bis zu 500 ? sowie die Mitwirkung an Digitalprojekten von Firmenpartnern der Wirtschaftsregion Ortenau und der Hochschule Offenburg. Namhafte regionale Unternehmen, allesamt Mitglieder des Wirtschaftsbeirates der Wirtschaftsregion Ortenau (WRO), unterstützen den Wettbewerb. Dazu gehören die Volksbank in der Ortenau, Burda Digital Systems GmbH, hansgrohe SE, Schrempp EDV und die Hochschule Offenburg, die den Gewinnern interessante Einblicke bzw. Erlebnisse vor Ort in ihre digitale Unternehmenswelten ermöglichen.

WRO-Geschäftsführer Dominik Fehringer freut sich auf die Projektideen: ?Bei diesem Wettbewerb sind die Möglichkeiten bewusst sehr weit gefasst: Von der Idee zu einer App bis hin zu komplexen Projektansätzen sind alle Ideen erwünscht. Aus  manchen könne vielleicht später sogar ein Unternehmen entstehen. Wir unterstützen beim Aufbau.?, so Fehringer. Ein Spot auf der Webseite des Wettbewerbs hilft bei der Findung von Ideen und Themen (www.do-it-ortenau.de).

Schirmherr des Wettbewerbs ist Volker Schebesta MdL, Staatssekretär im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport. Der Wettbewerb ist Teil einer umfassenden regionalen Digitalstrategie für das Bildungswesen. WRO und BRO schlagen die Brücke von der Wirtschaft in das Bildungswesen und ermöglichen inhaltliche Unterstützung, Entwicklungskonzepte und konkrete Ausstattungsangebote für Schulträger, Schulleiter und für Pädagogen.

Weitere Infos zum Wettbewerb: www.do-it-ortenau.de

Weitere Informationen unter:
https://