Psychische Belastungen im Betrieb erkennen, erfassen und reduzieren

Filed under: Allgemein,Bilder |


Bonn, 14.08.2015 – Mittlerweile gehört es zu den Aufgaben von Arbeitgebern und Fachkräften für Arbeitssicherheit, nicht mehr nur für die körperliche, sondern auch für die psychische Gesundheit ihrer Arbeitnehmer und Kollegen zu sorgen. Das hat neben den moralischen auch geschäftliche Gründe. Denn Fakt ist: Im Fall der Fälle sind die Ausfallzeiten der psychisch erkrankten Mitarbeiter doppelt so hoch wie bei anderen Krankheiten. Psychische Erkrankungen bedürfen meist einer langwierigen Behandlung und verlangen den Betroffenen viel ab.

Ein erster Schritt zur Verhinderung dieses Zustandes ist die Einsicht, dass es auch im eigenen Betrieb psychosoziale Risiken geben kann. Leider verschließen viele Betriebe noch immer die Augen vor dem Thema “psychische Erkrankungen” und tabuisieren es so. Es geht aber auch anders, wie der europäische Wettbewerb für gute praktische Lösungen im Rahmen der Kampagne “Gesunde Arbeitsplätze” zeigt. Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) prämiert hier unter anderem zwei deutsche Unternehmen für ihr Engagement gegen psychosoziale Risiken: Die Daimler AG und die Deutsche Post DHL Group.

Seminaranbieter wie der PraxisCampus ermöglichen es Arbeitgebern und Fachkräften für Arbeitssicherheit, sich diesen guten Beispielen anzuschließen. Innerhalb des Seminars “Psychische Belastungen im Betrieb erkennen, erfassen und reduzieren” werden im direkten Austausch mit Betroffenen Handlungsempfehlungen ausgesprochen und Wege aufgezeigt, wie der eigene Betrieb in puncto “Psychische Belastungen” auf Vordermann gebracht wird. Weniger Krankheitstage der Mitarbeiter, mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz und eine gesteigerte Leistungsfähigkeit sind die Ziele.

Weiter Informationen zu den Seminarinhalten und zur Anmeldung sind unter www.praxis-campus.de/psychischebelastungen erhältlich.

Terminhinweis:
17.09.2015 AHG Gesundheitszentrum Düsseldorf
17.11.2015 AHG Gesundheitszentrum Düsseldorf

Informationen zur Referentin:
Erika Haaf verfügt als Diplom-Psychologin über eine langjährige Erfahrung im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung sowie der medizinischen Rehabilitation psychosomatischer Erkrankungen.

8 Responses to Psychische Belastungen im Betrieb erkennen, erfassen und reduzieren

  1. I like what you guys are up too. This sort of clever work and reporting!

    Keep up the superb works guys I’ve you guys to blogroll.

  2. These are genuinely great ideas in about blogging.
    You have touched some nice things here. Any
    way keep up wrinting.

  3. I drop a leave a response when I especially enjoy a post onn a
    site or if I have somethin tto add to tthe discussion. Usually it’s caused by the sincerness communicated
    in thhe post I looked at. And oon this post Psychische Belastungen im
    Betrieb erkennen, erfassen uund reduzieren | 123bildung.de.
    I was moved enough tto drop a leave a responsea response 😉 I
    do have a few questions for you if you usually do not mind.
    Is it only me oor do some of tese comments lolk like they are left by brain ddead visitors?
    😛 And, if you are posting at additional online sites, I’d like to follow anything freshh
    you have to post. Would you make a list every one of all your shared sites like ykur Facebook page, twitter feed, or linkedin profile?

  4. I enjoy what you guys tend to be up too. This kind of clever work and coverage!
    Keep up the superb works guys I’ve included you guys
    to my blogroll.

  5. Hi there! I know this is kinda off topic however I’d figured I’d ask.
    Would you be interested in exchanging links or maybe guest
    writing a blog post or vice-versa? My site goes over a lot of
    the same topics as yours and I believe we could greatly benefit from each other.
    If you might be interested feel free to shoot me an e-mail.
    I look forward to hearing from you! Fantastic blog by the way!

  6. Right here is the perfect site for anyone who hopes tto understand this topic.
    You know a whole lott its almost hard to argue with you (not that I actually will need to�HaHa).

    You certainly put a brand new spin oon a topic thjat has been written about for decades.
    Great stuff, just excellent!

  7. Hello.This polst was extremely remarkable, particularly since I was searching for thoughts on thiks
    issue last Monday.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.