Region Hannover will Projekt Miteinander in Toleranz ausweiten

Filed under: Allgemein |


Jungen Menschen mit Migrationshintergrund bei der Berufsorientierung und Integration in die Arbeitswelt zur Seite zu stehen ? das ist das Ziel des Projekts Miteinander in Toleranz (MiT). Das Besondere: Die Beratungen werden von Ehrenamtlichen ? so genannten Mentoren ? in der jeweiligen Muttersprache der Jugendlichen angeboten. Aufgrund des Erfolgs will die Region Hannover die Laufzeit des Projekts verlängern und MiT auf weitere Standorte ausdehnen. Derzeit gibt es das Angebot in Garbsen, Laatzen, Neustadt, Ronnenberg und Wunstorf.
In einem Pressegespräch am Mittwoch, 2. Juli 2014, um 12.30 Uhr, im Haus der Region, Raum 77, Eingang Maschstraße 25, Hannover, wird das Projekt Miteinander in Toleranz vorgestellt. Als Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:
– Erwin Jordan, Dezernent für Soziale Infrastruktur, Region Hannover;
– Petra Langelotz, Projektkoordinatorin, Fachbereich Jugend, Region Hannover;
– Inna Belinskaya, Leine-Volkshochschule, Laatzen;
– Raghad Baba Hami, Mentorin des Projekts.