Schüleraustausch USA: 8 Punkte, wie deutsche Schüler an der High School am besten Freunde finden

Filed under: Schul- / Berufsausbildung |


Wer einen Schüleraustausch macht, will das andere Land, die Leute, ihre Kultur und Sprache kennen lernen. Dafür ist wichtig, Freunde im Ausland zu finden. Freunde kann man in der Gastfamilie, beim lokalen Koordinator der Austausch-Organisation oder an der High School finden. Das setzt auch etwas eigene Aktivitäten voraus. Schon vor dem Schüleraustausch können die Schüler zuhause viel vorbereiten, um in den USA Freunde zu bekommen.
1 Im Schüleraustausch USA Freunde finden: Die Aufmerksamkeit und das Interesse der Amerikaner nutzen. In den meisten High Schools sind die ausländischen Austauschschüler etwas Besonderes. Daher ist es kein Wunder, dass die amerikanischen Schüler interessiert sind, etwas über die Gastschüler zu erfahren. Daher macht es Sinn, Fragen zu Deutschland, deiner Familie, Schule und Stadt bereitwillig zu beantworten und so ins Gespräch zu kommen. Dafür ist es natürlich hilfreich, Fotos und Informationen aus Deutschland mitzubringen.
2 Im Schüleraustausch USA Freunde finden: Informationen über Deutschland für die Klasse vorbereiten. Die Schüler können in der Klasse einen Vortrag über Deutschland, ihre Stadt, Schule und ihre Familie zu halten. Das können sie am besten zuhause vorbereiten und eine Präsentation erstellen, die auch Fotos enthalten sollte.
3 Im Schüleraustausch USA Freunde finden: Der International Day für die gesamte High School. Bewährt hat sich, dass alle ausländischen Schüler eines Jahrgangs gemeinsam über ihr Herkunftsländer informieren. Das kann beispielsweise eine Ausstellung mit Bildern und mündlichen Berichten sein. Dazu kann man Anschauungsmaterial und auch Lebensmittel aus Deutschland mitbringen.
4 Im Schüleraustausch USA Freunde finden: Der Sport an der High School. An den High Schools in den USA hat der Sport normalerweise eine große Bedeutung. Daher können die Schüler versuchen, in Sportkurse aufgenommen zu werden. Besonders gut ist natürlich wenn es gelingt, in einer Sportart in das Schulteam aufgenommen zu werden. Aber auch, wer nicht selbst sportlich ist, kann die eigene Mannschaft bei Wettkämpfen begleiten und anfeuern.
5 Im Schüleraustausch USA Freunde finden: Arbeitsgruppen und zusätzliche Fächer. An den High Schools in den USA gibt es oft Arbeitsgruppen und zusätzliche, freiwillige Fächer, die ähnlich wie die AGs an deutschen Schulen für interessierte Schüler gedacht sind. Diese Angebote sollten die Schüler nutzen, weil sie dort interessante Erfahrungen machen und Gleichgesinnte näher kennen lernen.
6 Im Schüleraustausch USA Freunde finden: Schulinterne Veranstaltungen. Wahrscheinlich werden die Gastschüler eingeladen werden, an Veranstaltungen in der Schule teilzunehmen. Das können Feiern oder gesellige Veranstaltungen sein. Das sollte man in jedem Falle wahrnehmen. Dasselbe gilt natürlich, wenn man gefragt wird, bei der Vorbereitung einer Veranstaltung mitzuarbeiten.
7 Im Schüleraustausch USA Freunde finden: Die Vorbereitungen in Deutschland. Zuhause können die Schüler sich vorbereiten, indem sie überlegen, was die Amerikaner an ihrer High School besonders interessiert. Dabei hilft das Schulprofil. Wenn man zudem herausfinden kann, wie viele Gastschüler dort bereits waren, kann man auch einschätzen, welche Informationen über Deutschland von Interesse sind. Auf diese Punkte können sich die Schüler vor dem Schüleraustausch gezielt vorbereiten.
8 Im Schüleraustausch USA Freunde finden: Die optimale High School aussuchen. Zuhause kann man versuchen an eine High School zu kommen, die gut passt. Das können spezielle Fächer sein oder auch die Sportteams der High School. Dabei hat die Austauschorganisation eine zentrale Funktion. Damit ist die Auswahl der Austauschorganisation eine wichtige Aufgabe. Der erste Schritt ist zu überlegen: „Was ist mir wichtig?“. Dafür gibt es im Internet die Anbietersuche auf dem Schüleraustausch-Portal (schueleraustausch-portal.de/organisationen) und für den persönlichen Kontakt die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der Stiftung Völkerverständigung, die nur seriöse Anbieter zulässt. Orte und Termine der Messen: aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter:
https://www.schueleraustausch-portal.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.