Senioren-Assistenz ergänzt Pflege

Filed under: Allgemein,Bilder |


Irgendwann stehen die meisten älteren Menschen vor der Frage, ob sie das Leben in den eigenen vier Wänden auch weiterhin allein meistern können. Dabei geht es häufig um die kleinen Dinge des Alltags, die mit zunehmendem Alter immer schwerer fallen und die dann letztlich oft zur Entscheidung führen, in ein Seniorenheim umzuziehen.

BETREUT WOHNEN – IM EIGENEN ZUHAUSE

Wenn Behördengänge oder Arztbesuche zum Problem werden, der Umgang mit Handy oder Computer schwerfällt, ein feinfühliger Gesprächspartner fehlt oder einem ganz einfach nur die Decke auf den Kopf fällt, können professionelle Senioren-Assistenten dabei helfen, die Herausforderungen des Alltags zu bewältigen und wieder aktiv am Leben teilzunehmen. Denn die ausgebildeten Assistenten unterstützen alte Menschen bei all den Dingen, für die Pflegedienste und Haushaltshilfen keine Zeit haben. Dadurch kann im Idealfall ein Heimaufenthalt hinausgezögert oder ganz vermieden werden. Die Unterstützung durch Senioren-Assistenten, die sich ganz individuell am persönlichen Bedarf orientieren, kann einmalig, regelmäßig, auf Dauer oder auch vorübergehend – etwa wenn Angehörige verhindert sind – angefordert werden. Als vom Finanzamt anerkannte haushaltsnahe Dienstleistung können die Kosten zu 20 Prozent in der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden. In vielen Bundesländern können Senioren-Assistenten auch Entlastungsleistungen über die Pflegekasse abrechnen. Unter www.die-senioren-assistenten.de gibt es alle weiteren Informationen zu dieser Dienstleistung.

SENIOREN-ASSISTENZ/PLÖNER MODELL – EIN BERUFSBILD SEIT 2006 – AUSZEICHNUNG DURCH KÖRBER-STIFTUNG

Das Berufsbild Senioren-Assistenz wurde von der ehemaligen Frauenbeauftragten Ute Büchmann erfunden. Bereits 2006 startete eine erste Seminarreihe, die als Pilotprojekt mit europäischen Mitteln gefördert wurde. Ausbilden lassen sich insbesondere Frauen, die aus den unterschiedlichsten beruflichen Bereichen kommen und die eine neue berufliche Perspektive in der Seniorenbetreuung gefunden haben. Die Ausbildung umfasst 120 Stunden und beinhaltet neben den Themen Rechtsfragen, Freizeit, Gesundheit und Psychologie auch das Know-how für den Weg in die Selbständigkeit als Senioren-Assistent. Eine intensive Nachbetreuung durch Vernetzung, Weiterbildungsmaßnahmen und Unterstützung bei der Kundengewinnung durch ein kostenloses Vermittlungsportal runden den Ausbildungsgang ab. Die Ausbildung in der Senioren-Assistenz/Plöner Modell wird an sechs Seminarorten in Deutschland angeboten. Im Raum Kiel, in Hamburg, Berlin, Kempen/NRW, Odenthal/NRW und Nürnberg. 2019 wurde Ute Büchmann mit dem hoch dotierten Zugabe-Preis der Körber-Stiftung als soziale Unternehmerin ausgezeichnet.

Weitere Informationen unter:
https://www.senioren-assistentin.de