Stellenwert beruflicher Weiterbildung steigern!

Filed under: Allgemein |


Die IHK Saarland fordert die Einführung neuer Abschlussbezeichnungen in der beruflichen Fortbildung. Bei seiner Begrüßungsrede zum diesjährigen Aktionstag Weiterbildung am 5. März in Saarbrücken sprach sich Vizepräsident Wolfgang Herges für die neuen Abschlüsse ?Bachelor Professional (CCI)? und ?Master Professional (CCI)? aus. ?Die IHK Saarland macht sich dafür stark, die formale Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung auch nachhaltig in der gesellschaftlichen Wahrnehmung zu verankern. Dazu gehört für uns die baldige Einführung zeitgemäßer Abschlussbezeichnungen für unsere bereits seit Jahrzehnten etablierten Fortbildungsabschlüsse?, so Herges. Von einer solchen Reform betroffen wären etwa die Abschlüsse Industriemeister (dann ?Bachelor Professional CCI?) oder auch die Abschlüsse Betriebswirt IHK und technischer Betriebswirt IHK (dann ?Master professional (CCI)?).
15. IHK-Aktionstag Weiterbildung stößt auf reges Interesse
Der IHK-Aktionstag Weiterbildung fand in diesem Jahr bereits zum 15. Mal statt, diesmal unter dem Motto ?Die berufliche Bildung stärken!?. An rund 40 Messeständen regionaler Anbieter beruflicher Weiterbildung konnten sich die Besucher über mehr als 1.100 unterschiedliche Bildungsangebote informieren. Aktuell im Trend liegen vor allem die Themenbereiche Unternehmensführung und Coaching  sowie Zertifikatsabschlüsse in der Immobilienwirtschaft. Stark an Bedeutung gewonnen haben darüber hinaus maßgeschneiderte Praxistrainings für spezielle Bereiche der industriellen Produktionstechnik. ?Der Aktionstag Weiterbildung rückt die differenzierten Qualifizierungsmöglichkeiten im Anschluss an eine Berufsausbildung ins rechte Licht der Öffentlichkeit?, betonte IHK-Vize Herges zum Veranstaltungsauftakt.
Auch Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer betonte die Wirkungskraft der beruflichen Weiterbildung. ?Technologischer Fortschritt und gesellschaftliche Veränderungen erfordern die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen. Über den Berufsabschluss hinaus steht die Bereitschaft zur Fortbildung im Einklang mit ausgezeichneten Chancen auf dem Arbeitsmarkt?, so die Ministerpräsidentin. Das breite Angebot an beruflicher Weiterbildung stößt bei Unternehmen und Beschäftigten gleichermaßen auf großes Interesse. Die IHK begrüßt in diesem Zusammenhang insbesondere das von der Landesregierung neu aufgelegte Förderprogramm ?Kompetenz durch Weiterbildung?. Dieses  fördert die Qualifizierung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Unternehmen der Saarwirtschaft. Die Antragsberatung erfolgt über die Servicestelle der FITT gGmbH.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.