Studienpreis DistancE-Learning wird erstmalig in 10 Kategorien vergeben

Filed under: Allgemein,Bilder |


Am 16. April findet in Berlin die Verleihung des ältesten Weiterbildungspreises Deutschlands statt. Im Rahmen einer feierlichen Gala zeichnet der Fachverband Forum DistancE-Learning acht Absolventinnen und Absolventen von Fernunterricht bzw. Fernstudium mit dem Studienpreis DistancE-Learning 2012 aus. Eine unabhängige Jury wählte die Preisträgerinnen und Preisträger aufgrund ihrer herausragenden Leistungen im DistancE-Learning aus den Nominierungen aus. Außerdem vergibt der Fachverband drei Auszeichnungen in den Kategorien „Service des Jahres“, „Publikation des Jahres“ und „Innovation des Jahres“ für besondere Verdienste bei der Weiterentwicklung und Etablierung der Lernmethode DistancE-Learning in Deutschland. Erstmals werden darüber hinaus Preisträgerinnen und Preisträger in den Kategorien „Tutor/in des Jahres“ und „Fernkurs des Jahres“ geehrt. Diese gingen aus einem Online-Voting hervor, in dem insgesamt über 17.000 Stimmen für die Nominierten abgegeben wurden.

Fernlernerin des Jahres 2012 ist die 27-jährige Eva Almstedt aus Diekholzen bei Hildesheim. Die zweifache Mutter nutzte die Elternzeit, um bei der Hamburger Akademie für Fernstudien einen Fernlehrgang zur Betriebswirtin zu absolvieren. Beim Wiedereinstieg in den Beruf wurde ihr überdurchschnittliches Weiterbildungsengagement mit einer Beförderung belohnt. Fernlerner des Jahres 2012 ist Thomas Müller aus Haßmersheim im Odenwald. Aufgrund einer schweren Erkrankung hatte er seine Schullaufbahn nach dem Hauptschulabschluss beendet. Im Alter von 43 Jahren erfüllte er sich einen lang gehegten Wunsch und holte per Fernlehrgang bei der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) den Realschulabschluss nach.

Die Fernstudentin des Jahres 2012, Fatma Eser aus Lippstadt, erwarb per Fernstudium den Bachelor- und den MBA-Abschluss an der Euro-FH. Den beiden Weiterbildungen verdankt die 31-Jährige ihren beruflichen Aufstieg von der Teamassistentin zur strategischen Einkäuferin mit Verantwortung für den internationalen Markt und Millionenbudget. Fernstudent des Jahres 2012 ist der 35-jährige Gregor Kern aus Frankfurt am Main. Er machte an der Euro-FH den Bachelor- und den MBA-Abschluss und legte mit seinen neu erworbenen Kenntnissen den Grundstein für ein eigenes Unternehmen. Als besondere Anerkennung erhielt er das Angebot einer Promotion und krönt seinen Weiterbildungserfolg jetzt noch mit einem Doktortitel.

Sara Pützschel (36) aus Limbach-Oberfrohna bei Chemnitz erhält den Studienpreis Lernen mit Handicap 2012. Aufgrund einer Multiple Sklerose-Erkrankung konnte sie ihren Beruf als Pfarrerin nicht mehr ausüben und schuf sich mit dem Fernlehrgang „Psychologische Beraterin – Personal Coach“ der Fernakademie für Erwachsenenbildung neue berufliche Perspektiven. Die erworbenen psychologischen Kenntnisse sind ihr außerdem eine wertvolle Hilfe im Zusammenleben mit ihrer achtjährigen Adoptivtochter.

Mit dem Jugendpreis Fernlernen 2012 wird die 22-jährige Rebecca Posselt aus Eldena in Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet. Als Tochter fahrender Musiker war ihr ein regelmäßiger Schulbesuch nicht möglich, daher absolvierte sie per Fernlehrgang beim ILS Institut für Lernsysteme ihr Abitur, während sie mit ihrer Familie in einem Zirkuswagen durch Deutschland reiste.

Den Studienpreis Lebenslanges Lernen 2012 erhält zum einen Karin Wien (47) aus Bad Essen bei Osnabrück. Um nach langer Familienauszeit den Wiedereinstieg in den Beruf zu schaffen, frischte die alleinerziehende Mutter ihr Fachwissen in einem Fernlehrgang beim ILS Institut für Lernsysteme auf und erhielt daraufhin einen befristeten Job. In zwei weiteren Fernlehrgängen eignete sie sich noch umfangreichere Kenntnisse im Personalbereich an und schaffte es damit, die Anstellung in eine unbefristete Vollzeitstelle umzuwandeln. Der zweite Studienpreis Lebenslanges Lernen 2012 geht an den 46-jährigen Detlef Ames aus St. Wendel im Saarland. Der gelernte Dreher hatte sich im Laufe der letzten 20 Jahre nebenberuflich bis zum Maschinenbauingenieur weiterqualifiziert, für eine Führungsposition fehlten dem fünffachen Vater jedoch betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Mit dem Diplom-Fernstudiengang „Europäische Betriebswirtschaftslehre“ an der Euro-FH schaffte er den ersehnten Aufstieg in die Managementebene.

Den Studienpreis in der Kategorie Innovation des Jahres erhält die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft für die Gründung des hochschuleigenen Verlags „APOLLON University Press“. Mit diesem ist ein Publikationsforum für Fernstudierende und Mitarbeiter entstanden, welches das an der Hochschule entstehende Wissen für die Öffentlichkeit zugänglich macht und einen inhaltlichen Diskurs anregt. Erstmalig setzt damit eine Fernhochschule das im Präsenzbereich bereits etablierte Konzept um und fungiert als Impulsgeber für zahlreiche weitere DistancE-Learning-Anbieter.

In der Kategorie Service des Jahres wird das ILS Institut für Lernsysteme für seine iPad-App zum Fernlehrgang „Social Media Manager“ ausgezeichnet. Die Anwendung verzahnt die Inhalte der Studienhefte mit den Funktionen des Online-Studienzentrums, wodurch sich erstmalig ein kompletter Fernlehrgang auf dem iPad absolvieren lässt. Damit erfüllt sie in hohem Maße die Bedürfnisse der Fernlerner von heute nach großer Flexibilität und dem Einsatz moderner Kommunikationsmedien.

In der Kategorie Publikation des Jahres überzeugte die Jury der „Quality Guide ISO 29990 Code of Practice and Aids for Implementation“ des europäischen Fernschulverbandes EADL (European Association for Distance Learning). Mit dem Quality Guide entstand die erste praktische Umsetzungshilfe für Fernstudium und mediengestütztes Lernen zur DIN ISO 29990, einer internationalen Qualitätsnorm für die Aus- und Weiterbildungsbranche. Diese zweisprachige Handreichung unterstützt die europaweite Etablierung des Qualitätsstandards und trägt damit auch in hohem Maße zur Qualitätssicherung und internationalen Vergleichbarkeit im DistancE-Learning in Deutschland bei.

Den Studienpreis in der Kategorie Tutor des Jahres erhält Prof. Dr. Werner Heister, Studienleiter im Bereich Marketing an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft. Sein überdurchschnittliches Engagement für die Fernstudierenden und seine kreative Art der Wissensvermittlung wurden mit der Mehrheit der Stimmen im Publikum-Voting belohnt. In der Kategorie Fernkurs des Jahres wird der Fernlehrgang „Social Media Manager“ des ILS Institut für Lernsysteme ausgezeichnet. Für die Vermittlung von umfangreichem Know-how für die professionelle Kommunikation im Social Web wählte das Publikum den Lehrgang zum beliebtesten Fernkurs des Jahres 2012.

*****

Der Studienpreis DistancE-Learning – eine Auszeichnung mit Tradition

Bereits seit 1985 verleiht das Forum DistancE-Learning die Titel „Fernlernerin des Jahres“ und „Fernlerner des Jahres“. 1988 schrieb der Fachverband erstmals den „Studienpreis Lebenslanges Lernen“ aus. Er geht jährlich an Menschen, die auf beeindruckende Weise bewiesen haben, wie kontinuierliches Fortbildungsengagement mit beruflichem und privatem Erfolg und Zufriedenheit belohnt wird. Darüber hinaus wird bei preiswürdigen Nominierungen der „Jugendpreis Fernlernen“ vergeben, und zwar an Jugendliche, die sich mithilfe von DistancE-Learning erfolgreich auf einen staatlichen Schulabschluss vorbereitet haben. In unregelmäßigen Abständen wird zudem der Sonderpreis „Lernen mit Handicap“ vergeben, um auf die besondere Lernsituation von Menschen mit Handicaps aufmerksam zu machen und deren herausragendes Lernengagement zu würdigen. Um das Potenzial von DistancE-Learning auf Hochschulniveau zu dokumentieren, vergibt der Fachverband seit 2005 den Studienpreis DistancE-Learning auch in der Kategorie „Fernstudentin des Jahres“ sowie „Fernstudent des Jahres“.

Neben den Absolventen-Preisen gibt es seit 2005 noch drei weitere Kategorien: „Innovation des Jahres“ für Best-Practice-Anwendungen in der Wirtschaft, „Service des Jahres“ für herausragende Serviceleistungen von DistancE-Learning-Anbietern, die einen deutlichen Schritt über die Verbraucherschutzbestimmungen hinausgehen sowie „Publikation des Jahres“ – eine Auszeichnung für Fachleute, die sich durch Veröffentlichungen oder wissenschaftliche und bildungspolitische Aktionen für die Entwicklung und Etablierung von DistancE-Learning engagieren.

Neu eingeführt wurden im Jahr 2012 die Publikums-Kategorien des Studienpreises DistancE-Learning: In der Kategorie „Tutor/in des Jahres“ wird derjenige Tutor ausgezeichnet, der sich seiner Aufgabe mit überdurchschnittlichem Engagement für die Fernlernenden widmet. Den „Fernkurs des Jahres“ zeichnet aus, dass er als außerordentlich beliebt angesehen wird. Die Nominierten in den Publikums-Kategorien werden von DistancE-Learning-Interessierten vorgeschlagen und im Rahmen eines Online-Votings ermittelt, das im ersten Jahr der Durchführung über 17.000 Stimmabgaben verzeichnen konnte. Damit erhalten neben der Fachjury jetzt auch alle Teilnehmer von Fernunterricht eine Stimme.

Die Jury des Studienpreises DistancE-Learning

Die Jury des Studienpreises DistancE-Learning besteht aus den ständigen Mitgliedern Dr. Martin H. Kurz, Präsident des Forum DistancE-Learning, Heiner Simons, Leiter der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU), Dr. Henning Kappel, Leiter des Fernstudienzentrums der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main sowie Preisträger des Studienpreises „Publikation des Jahres 2005“, Claus Wachenheim, Vice President Human Ressources der Lufthansa Cargo AG sowie Eduard Wörner, Ltd. RegSchulDir (AD), Regierung Unterfranken, Würzburg. Dazu kommen fünf jährlich wechselnde per Losverfahren festgelegte Mitglieder des Fachverbandes Forum DistancE-Learning.

*****
Weitere Informationen über den Studienpreis DistancE-Learning 2012 stehen auf der Website des Fachverbandes: www.forum-distance-learning.de