TÜV SÜD Akademie macht Pflichtschulungen online möglich

Filed under: Allgemein |


Fort- und Weiterbildungen in Präsenz sind auch ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie weitgehend unmöglich. Trotzdem sind Unternehmen verpflichtet, ihren Mitarbeitenden weiterhin Pflichtschulungen zu ermöglichen, um gesetzliche und branchenspezifische Vorgaben zu erfüllen. Doch wie können sich Mitarbeitende in Zeiten von Homeoffice und Kurzarbeit fortbilden und wie können Pflichtschulungen alternativ erfolgen? Die TÜV SÜD Akademie bietet hier ein breites Angebot an Pflichtschulungen online an.

Verpflichtende Schulungen reichen von Weiterbildungen wie Erste-Hilfe-Maßnahmen bis hin zu Schulungen und Qualifikationen im Bereich Brand- oder Umweltschutz oder zum Umgang mit elektrischer Hochspannung. ?Diese Sicherheitsunterweisungen und Schulungen sind größtenteils verpflichtend und essenziell für die Sicherheit im Unternehmen. Viele Schulungen müssen zudem regelmäßig aufgefrischt werden ? der Nachweis über die Schulung wird beispielsweise dann relevant, wenn es zu Zwischen- oder Unfällen kommt?, erklärt Christian Maier vom Produktmanagement der TÜV SÜD Akademie GmbH. Vor Corona fanden diese Schulungen meist in Präsenz statt. Doch weil die TÜV SÜD Akademie schon vor der Corona-Krise eine Digitalisierungsoffensive gestartet hat, können viele dieser Seminare nun problemlos online stattfinden. Dies ist auch für Mitarbeitende, die aktuell im Homeoffice arbeiten, gut praktikabel.

Pflichtschulungen im virtuellen Klassenzimmer

Die TÜV SÜD Akademie bietet Pflichtschulungen überwiegend im virtuellen Klassenzimmer an: Das Training findet live statt, alle Teilnehmenden wählen sich gleichzeitig ein. Vom Umfang her entspricht das Training im virtuellen Klassenzimmer dem Präsenztraining. Die Seminarleitenden haben ein Extra-Training für die Online-Vermittlung von Lerninhalten absolviert.

Vorteile des Lernens im virtuellen Klassenzimmer:

Live-Durchführung

Virtuelle Teilnahme von überall

Viele Möglichkeiten zur Interaktion mit Trainer und anderen Teilnehmern

Umfangreiche Wissensvermittlung

Pflichtschulungen für umwelt- und sicherheitsrelevante Bereiche

Im virtuellen Klassenzimmer finden Pflichtschulungen zu unterschiedlichsten Themen statt: Allen gemein ist, dass sie umwelt- oder sicherheitsrelevante Bereiche abdecken. Fortbildungen gemäß Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV) und Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) sowie für Betriebsbeauftragte für Abfall gemäß Abfallbeauftragtenverordnung (AbfBeauftrV) richten sich an Abfallbeauftragte, verantwortliche Personen in Entsorgungsfachbetrieben und Unternehmen, die gefährliche Abfälle sammeln, befördern, handeln und makeln, und die ihre Kenntnisse unter anderem im Abfallrecht aktualisieren und der gesetzlich geforderten Fortbildungspflicht nachkommen wollen. Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz können in eintägigen Seminaren im virtuellen Klassenzimmer online ihre Kenntnisse auffrischen, ebenso wie Qualifizierte Spielplatzprüfer, die nach DIN 79161 zertifiziert sind. Bei Qualifizierten Spielplatzprüfern muss alle drei Jahre eine Rezertifizierung erfolgen, damit sichergestellt ist, dass der Prüfer sein Wissen auf dem neusten Stand hält. Als Nachweis erhalten alle Teilnehmer eine Bescheinigung der TÜV SÜD Akademie.

Weitere Online-Fortbildungsangebote der TÜV SÜD Akademie:

Nicht nur Pflichtschulungen sind für Arbeitnehmer und Arbeitgeber in Pandemiezeiten interessant. Immer mehr Unternehmen wollen ihren Mitarbeitenden mit Fortbildungen wieder die Möglichkeit geben, sich dauerhaft weiterzuentwickeln. Hier bietet die TÜV SÜD Akademie weitere Online-Angebote, wie

Webinare: Schulungen online und live von Trainern, aber kompakter und in kürzerer Zeit.

E-Learnings: Bieten den höchsten Grad an Flexibilität, Online-Selbstlernen ohne Trainer

Blended Trainings: Das Beste aus zwei Welten: eine intensive Betreuung in den Phasen der Live Trainings sowie große Flexibilität in den Selbstlernphasen.

Einen Überblick über alle Schulungen sowie weitere Informationen und Anmeldung zu den Weiterbildungskursen gibt es hier: www.tuvsud.com/akademie

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 25.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuvsud.com/de