Unterstützung für erfolgreiche Personalplanung

Filed under: Allgemein |


Facility Management ist peoples business: 4,7 Millionen aller deutschen Erwerbstätigen und damit etwa 10 % sind bei einem externen Dienstleister oder in der unternehmenseigenen Real Estate ? FM-Organisation mit überwiegend gebäudebezogenen Services beschäftigt. Personalkosten gehören zu den größten Budgets im Geschäftsbetrieb. Die Ressourcenplanung spielt somit eine wichtige Rolle: Qualitative und quantitative Personalbemessung unterstützt erfolgreich die Erbringung von Facility Services mit einem unterbrechungsfreien Betrieb.

In der Richtlinie GEFMA 270 werden verschiedene Gebäudeeigenschaften und -anforderungen betrachtet. Sie unterstützt in gleichen Maßen bei der Bemessung neu zu errichtende betriebliche Einheiten, wie auch bei der Überprüfung bestehender Personal- und Organisationsstrukturen. Die Datenerhebungen legen einen Schwerpunkt auf typische Geschossbauten in öffentlicher, kommerzieller oder privater Nutzung, wie unter anderem Büro- und Verwaltungsgebäude, Wohngebäude oder Einrichtungen der Forschung und Lehre. Neubauten und Bestandsobjekte gehen dabei differenziert in die Bemessungsansätze ein.

?Die Richtlinie zeigt dem Leser verschiedene Möglichkeiten zur Personalbemessung auf und gibt Hinweise zu bereits existierenden Verfahren. Zwei der Verfahren wurden mit Realdaten hinsichtlich Anwendbarkeit in der Praxis und Genauigkeit validiert und um einige Punkte, wie z.B. die Berücksichtigung der erbrachten Leistungsqualität ergänzt. Die Richtlinie bietet konkrete Hilfestellung bei der Ermittlung der Instandhaltungsbudgets und Personalstellen und zeigt Möglichkeiten für eine transparente Ressourcenplanung durch Erfassung weniger objektspezifischer Daten auf. Darüber hinaus verweist die Richtlinie auf entsprechende Tools und Hilfsmittel?, so Prof. Dr. Carolin Bahr, Leiterin des GEFMA-Arbeitskreises Personalbemessung.

Die Richtlinie GEFMA 270 kann ab sofort über den Online-Shop von GEFMA unter www.gefma.de zum Preis von 44,- Euro erworben werden. Für GEFMA-Mitglieder ist die Richtlinie kostenlos und als Download verfügbar.

Der Branchenverband GEFMA steht für einen Markt mit 134,28 Mrd. Euro Bruttowertschöpfung und mit einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 4,75%. Er vertritt über 1000 Unternehmen und Organisationen des wachsenden Dienstleistungssektors Facility Management. Seit 1989 engagiert er sich für ein einheitliches Begriffsverständnis (Richtlinien, Benchmarking) und für Qualitätsstandards (Zertifizierungen: CAFM-Software Produkte, Nachhaltigkeit im FM sowie Aus- und Weiterbildung). Die GEFMA Initiative “FM – Die Möglichmacher” zeigt die Branche als attraktiven Arbeitgeber mit vielfältigen Job- und Karrieremöglichkeiten. (www.gefma.de)

Weitere Informationen unter:
https://