Volkshochschule als Motor für digitale Teilhabe / VHS Zweckverband Diemel-Egge-Weser erhält “Preis für digitales Miteinander”

Filed under: Allgemein |


Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat heute in Berlin anlässlich des ersten bundesweiten Digitaltags in einer Videokonferenz den “Preis für digitales Miteinander” an drei Projekte verliehen. In der Kategorie ” Digitale Teilhabe” wurde der vhs-Zweckverband Diemel-Egge-Weser für sein Projekt Dorf.Zukunft.Digital ausgezeichnet. Eine neunköpfige Jury, bestehend aus Vertreter*innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik hat aus 250 Bewerbungen die Preisträger*innen ermittelt. Dotiert ist die Auszeichnung mit insgesamt 30.000 Euro.

Annegret Kramp-Karrenbauer, Präsidentin des Deutschen Volkshochschul-Verbands (DVV) gratuliert den Gewinnern herzlich und lobt: “Das Projekt Dorf.Zukunft.Digital zeigt beispielhaft die wichtige Rolle, die Volkshochschulen durch ihre lokale Verankerung und ihre Expertise in Zeiten des digitalen Wandels spielen.”

Im Projekt Dorf.Zukunft.Digital erproben Bürger*innen aus 30 Dörfern des Kreises Höxter in Nordrhein-Westfalen digitale Anwendungen und stärken ihre digitale Kompetenz. Gemeinsam entwickeln sie digitale Lösungen zur Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum, zur Stärkung der Nachbarschaftshilfe und des Zusammenhalts. So entstanden z.B. eine DorfApp und eine Dorfwebsite, die eine aktive Teilnahme am Dorfleben unterstützen. Über die digitalen Dorfplattformen werden Neuigkeiten ausgetauscht sowie Rat und Hilfe organisiert. Pro Dorf geben zwei ehrenamtliche Dorf-Digital-Experten ihr Wissen als Multiplikatoren an die Dorfgemeinschaft weiter, unter Nutzung von dafür eingerichteten Lern- und Medienecken. So wurden in allen Dörfern neue informelle Lernorte für Menschen jeden Alters geschaffen, wo anhand alltagsnaher Themen digitale Kompetenzen erworben werden. Träger des Projekts ist die örtliche Volkshochschule.

“Um alle Teile der Gesellschaft zu erreichen, darf Weiterbildung nicht nur im Klassenzimmer stattfinden. Wir brauchen zielgruppendifferenzierte Angebote und vor allem niederschwellige Zugänge, um alle Menschen auf dem Weg in die digitale Welt mitzunehmen, dafür sind die Volkshochschulen prädestiniert”, betont Annegret Kramp-Karrenbauer. Das nun preisgekrönte Beispiel zeige eindrücklich, wie der Leitgedanke der Volkshochschulen, “Bildung für alle”, auf lokaler Ebene umgesetzt werden kann.

“Die Digitalisierung eröffnet viele neue Möglichkeiten, die unser Leben bereichern”, meint auch der DVV-Vorsitzende Martin Rabanus, der den vhs-Dachverband im Beirat des Digitaltags vertritt. Gleichzeitig dürfe aber die zunehmende digitale Spaltung der Gesellschaft, die durch die Corona-Krise teilweise noch weiter verschärft werde, nicht aus dem Blick geraten. “Damit Menschen in jedem Alter und in jeder Lebenslage die Chance haben, am digitalen Wandel teilzuhaben, benötigt auch die Weiterbildung einen Digitalpakt”, appelliert Rabanus an die Politik.

Pressekontakt:

Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.
Simone Kaucher
Pressesprecherin
Tel. 0049 228 97569 11
kaucher@dvv-vhs.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/120024/4628495
OTS: Deutscher Volkshochschul-Verband

Original-Content von: Deutscher Volkshochschul-Verband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://