Welt feiert internationalen Tag der Kunst des Gebens

Filed under: Hochschule |


Art of Giving (AOG) – eine Lebensphilosophie, die Frieden und
Glück unter den Menschen verbreiten will – wurde am 17. Mai 2013 von
Prof. Achyuta Samanta ins Leben gerufen, ein angesehener Pädagoge,
sozialer Aktivist, Sozialreformer und Gründer des KIIT & KISS.
Seitdem wird dieser Tag jedes Jahr als internationalen Tag der Kunst
des Gebens gefeiert. Mehr als 7 Millionen Menschen an 17.200 Zentren
rund um den Globus teilten am 17. Mai 2018, zur Feier des 5.
Jahrestags von ”Art of Giving”, eine Mahlzeit.

(Photo:
https://mma.prnewswire.com/media/693513/KIIT_The_Art_of_Giving.jpg )

Dieses Jahr stand die Feier unter dem Motto ”Pyaar Bhara Pack”
(Brot geben mit Liebe). Menschliche Leistung sollte untrennbar mit
menschlicher Teilhabe verknüpft sein. An mehr als 16.500 Zentren im
ganzen Land, in allen Städten und allen Bundesstaaten wurden von
großzügigen Menschen, inspiriert von der Philosophie der Kunst des
Gebens, große Essensausgaben für bedürftige Menschen organisiert.
Dieser bedeutende Tag wurde weltweit an 610 Zentren und 80 Ländern
auf sechs Kontinenten gefeiert, darunter Südkorea, Kenia und Burundi.

In Odisha teilten 3,5 Millionen Menschen an 6.500 Zentren
Mahlzeiten. Daran beteiligten sich 4.000 Panchayats, sämtliche
Blockverwaltungen, NAC (nationale Beratungsgremien) und Kommunen. In
Bhubaneswar wurden die Feierlichkeiten von Priyadarshi Mishra
(Abgeordneter der Legislativversammlung, Bhubaneswar (North)), Ananta
Narayan Jena (Bürgermeister Stadtregierung Bhubaneswar), Shri Ajay
Agrawal (Distrikt-Governor Lions Club) und Prof. Achyuta Samanta
eröffnet.

An über 300 Zentren der Stadt wurden große Essensausgaben
organisiert, darunter acht Megastätten: Messegelände Janata Maidan,
Laxmisagar Melan Padia, Kargil Basti, Mahisakhala, Niladrivihar,
Patharbandh Basti und KIIT-Stadion. Darüber hinaus wurden in den
Zwillingsstädten Cuttack und Bhubaneswar für die meisten
Waisenhäuser, Altenheime und Tempel üppige Mahlzeiten gespendet.

Prof. Samanta bedankte sich bei den Tausenden großzügigen Menschen
für ihre Mithilfe, um die Kunst des Gebens rund um die Welt zu feiern
und Millionen Menschen eine Mahlzeit zu geben. Sein Dank galt auch
den Studierenden, Ehemaligen und der Fakultät des Kalinga Institute
of Industrial Technology (KIIT) und Kalinga Institute of Social
Sciences (KISS) in Bhubaneswar für ihren engagierten Beitrag zum
Erfolg der Feier.

Informationen zu AOG:

”Art of Giving” ist eine gemeinnützige Initiative, die auf der
ganzen Welt die Praxis des Gebens verbreitet und fördert. Sie beruht
auf der Lebensphilosophie von Prof. Samanta, der in seiner Kindheit
Armut, Hunger und Demütigung erlebt und die Freude des Gebens für
sich entdeckt hat. Er macht ”Art of Giving” für all seinen Erfolg
verantwortlich und setzt sich 1987 unermüdlich für die Beseitigung
von Armut, Hunger und Analphabetismus ein.

Weitere Informationen finden Sie unter
(http://www.artofgiving.in.net/) (fb.com/artofgiving.in.net
(https://www.facebook.com/artofgiving.in.net))

Pressekontakt:
Shradhanjali Nayak
Director – Public Relations
KIIT
+91-9437020240
shradhanjali@kiit.ac.in

Original-Content von: KIIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://