6.000 Teilnehmer machen sich mit Nanodegree fit für digitale Transformation (FOTO)

Filed under: Bilder,Hochschule |


Wer heute und in Zukunft auf dem Arbeitsmarkt bestehen will, muss neben Fachqualifikationen auch digitale Kompetenzen mitbringen. Rund 6.000 Menschen haben sich während der Corona-Pandemie an der AKAD University im Bereich Digitalisierung weitergebildet. Wegen des großen Zulaufs bietet die Fernhochschule das Nanodegree “Digitale Transformation” weiterhin gebührenfrei an.

Händeringend suchen Unternehmen aller Branchen nach Mitarbeitern, die sich in der digitalen Arbeitswelt zurechtfinden. Um die eigene Karriere zu gestalten, sind das Verständnis für die digitale Transformation und Spaß an Technologien sowie damit verbundene Kompetenzen ganz entscheidende Werkzeuge. Die Anforderungen in Unternehmen verändern sich jedoch deutlich schneller als Hochschulen die gefragten Kompetenzen in ihre Lehrpläne integrieren können. In der Folge werden neben den klassischen Studienabschlüssen andere Qualifikationen wie Nanodegrees immer wichtiger. Dabei macht es keinen Unterschied, an welchem Punkt der Karriere man sich gerade befindet: Auch wer bereits fest im Berufsleben steht, ist gut beraten, sich dem digitalen Wandel zu stellen, sich zu spezialisieren und digitale Fähigkeiten sowie Kompetenzen weiterzuentwickeln.

Hoher Zulauf während Corona-Pandemie

Nanodegrees, die sich auch nebenberuflich in kurzer Zeit absolvieren lassen, stehen aktuell hoch im Kurs. Das kostenlose Nanodegree “Digitale Transformation” der AKAD University verzeichnet seit seiner Einführung im März 2020 einen enormen Zulauf – rund 6.000 Personen haben bisher am Programm teilgenommen. Und das obwohl bereits rund 69 Prozent der Teilnehmer über ein abgeschlossenes Hochschulstudium verfügten. Wegen des großen Erfolgs verlängert die erste private Fernhochschule Deutschlands ihr kostenfreies Angebot zum Ausbau digitaler Schlüsselqualifikationen auf Hochschulniveau.

Im Homeoffice zum Digital-Experten werden

Viele Arbeitnehmer wechselten zu Beginn der Pandemie von heute auf morgen ins Homeoffice, wo sie für produktives Arbeiten auf digitale Tools angewiesen waren. Die Schulung von Mitarbeitern und der Ausbau ihrer digitalen Kompetenzen wurden für viele Unternehmen zur zentralen Aufgabe. Mit ihrem kostenlosen Weiterbildungsprogramm leistet die AKAD ihren Beitrag zur Bewältigung der Herausforderungen in der Corona-Pandemie. Als reines Online-Angebot lässt sich das Nanodegree bequem zu Hause absolvieren: Mehr als die Hälfte der Absolventen baute ihre digitale Kompetenz neben dem Beruf aus (66 Prozent). Durch Kurzarbeit frei gewordene Zeit nutzen 16 Prozent für die Weiterbildung im digitalen Bereich. Besonders beliebt ist das Nanodegree bei Beschäftigten in der Industrie (19 Prozent), gefolgt von der IT-Branche (18 Prozent), dem Bereich Verkehr und Transport (12 Prozent) sowie dem Bildungssektor (9 Prozent).

“Die digitale Transformation wird durch die Corona-Pandemie stark beschleunigt und hat teils drastische Auswirkungen auf Unternehmen, die sich nicht schnell und konsequent anpassen können. Umso entscheidender ist es, dass jeder Einzelne Fachwissen erwirbt”, erklärt Prof. Dr. Ronny Fürst, Kanzler der AKAD University. “Bildung ist der Schlüssel zu Prosperität. Als Pionier des digitalen Fernstudiums ist es unser gesellschaftlicher Beitrag, in diesen Zeiten ein kostenloses Angebot zum Ausbau digitaler Schlüsselqualifikationen zu schaffen. Der große Zulauf und die positive Resonanz der Absolventen – ein Viertel von ihnen kam auf persönliche Empfehlung zu uns – bestätigen uns in der Entscheidung, das Nanodegree weiterhin kostenfrei anzubieten.”

Digitale Kompetenz als Schlüsselqualifikation

Die Gründe für die Teilnahme am kostenlosen Programm der AKAD sind vielfältig. Mit 84 Prozent überwiegt jedoch das persönliche Interesse am Thema “Digitale Transformation”. Angesichts der Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt und der Erwartungen (potenzieller) Arbeitgeber nennen die AKAD-Absolventen aber auch ganz praktische Gründe für die Weiterbildung: 45 Prozent möchten damit ihre Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt steigern. Nur in vier Prozent der Fälle ist eine Weiterbildungsstrategie des Arbeitgebers Grund für die Teilnahme. Das zeigt, dass digitale Kompetenz heute eine Grundvoraussetzung auf dem Arbeitsmarkt ist, die sich Arbeitnehmer selbstständig aneignen müssen.

Das Nanodegree lässt sich nebenberuflich innerhalb von vier Monaten absolvieren und wird mit einer Online-Klausur abgeschlossen. Studierende können sich mit den umfangreichen Studienbriefen, Videos, Online-Veranstaltungen, Übungsaufgaben und Probeklausuren optimal und im eigenen Lerntempo auf die Abschlussklausur vorbereiten. Das erworbene Hochschulzertifikat wird auf andere Studiengänge und Weiterbildungen der AKAD University angerechnet. Im Rahmen der Weiterbildung erwerben Studierende neben Grundlagenwissen, Kenntnisse zu Digital Governance, künstlicher Intelligenz, Methoden der Marktforschung, Innovationsmanagement sowie zur Budgetplanung digitaler Transformationsprojekte. Im Feld “Praktische Grundlagen der digitalen Transformation” lernen sie, dieses Wissen praktisch anzuwenden, befassen sich mit digitaler Verantwortung sowie Kompetenzen von Führungskräften und erwerben Expertise für digitale Geschäftsmodelle sowie den generellen Wandel hin zu einer digitalen Unternehmenskultur.

Weitere Informationen zum kostenlosen Nanodegree “Digitale Transformation” sowie den Studieninhalten finden sich auf der Website der AKAD University (https://www.akad.de/weiterbildung/lehrgang/digital-transformation-1/).

Über die AKAD University

Die AKAD University gehört als erste private Fernhochschule Deutschlands heute zu den größten Bildungsanbietern im Fernstudium und ist gleichzeitig die größte private Hochschule in Baden-Württemberg. Als Bildungsträger bietet sie 50 berufsbegleitende Fernstudiengänge mit den Abschlüssen Bachelor, Master, MBA und Hochschulzertifikat in den Bereichen Wirtschaft & Management, Technik & Informatik, Kommunikation & Kultur sowie Gesundheit & Soziales. Seit Oktober 2019 bietet die AKAD University darüber hinaus ein duales Studium mit Fokus auf digitale Fächer an. Die AKAD University sowie alle Studienangebote sind akkreditiert durch den Wissenschaftsrat, durch ACQUIN und durch ZEvA sowie mit der Zulassung durch die ZFU (Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht). Das digitale AKAD-Fernstudienmodell ist speziell auf berufstätige Erwachsene ausgerichtet. Bei AKAD, dem Pionier im digitalen Fernstudium, kommen Berufstätige flexibel, individuell und effizient zum Abschluss – der Studienbeginn ist jederzeit möglich. Mit über 60 Jahren Erfahrung und über 66.000 erfolgreichen Absolventen ist die AKAD University der ausgewiesene Spezialist für das nebenberufliche Fernstudium.

Pressekontakt:

Julia Brunker
PR-Manager
Heilbronner Str. 86
70191 Stuttgart
Telefon: +49 711 81495-206
E-Mail: julia.brunker@akad.de

Original-Content von: AKAD Bildungsgesellschaft mbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .