Antisemitismus Beauftragter Felix Klein: Angriffe auf Synagogen sind keine Sachbeschädigung

Filed under: Allgemein |


Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Dr. Felix Klein, fordert bei phoenix, dass die Polizei in Deutschland Antisemitismus besser und früher erkennen müsse. Die Grenzen zwischen zulässiger Kritik und Antisemitismus seien den Beamten hier oft nicht klar. Er beklagt hier, dass “viele Fehleinschätzungen bei den Angriffen auf Synagogen als Sachbeschädigung bewertet worden sind”.

Auch Lehrerinnen und Lehrer seien häufig nicht in der Lage mit Antisemitismus in den Schulen umzugehen, so Klein. Gerade Kinder mit Migrationshintergrund müssten verstehen, dass Antisemitismus nicht akzeptiert werden könne. Essentiell sei hier, schon in der Schule über die Gründung des Staates Israel und Deutschlands besonderem Verhältnis dazu aufzuklären. Die Kinder müssten verstehen, dass das Existenzrecht Israels gewährleistet werden müsse. Dies wäre ein “Zeichen für Integrationswilligkeit”.

Das ganze Interview sehen Sie hier:

https://ots.de/sZUoBh

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192
kommunikation@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://