Ausbildung bei Süwag: 37 junge Menschen starten ins Berufsleben

Filed under: Allgemein |


Zum 1. September starten bei der Süwag insgesamt 37 junge Menschen ins Berufsleben. Im Juli fand der jährliche Azubi-Kennenlerntag statt. Normalerweise begrüßen dabei die Ausbilder und das aktuelle erste Lehrjahr die Neulinge in der Süwag-Zentrale in Höchst und zeigen ihnen, was sie zum Berufsstart erwartet. ?In diesem Jahr ist aufgrund der Corona-Pandemie vieles anders. Das hat uns aber nicht davon abgehalten, unsere neuen Kolleginnen und Kollegen willkommen zu heißen. Kurzerhand haben wir umgeplant und ein virtuelles Azubi-Kennenlernen daraus gemacht?, erklärte Luana Heislitz, Auszubildende im ersten Lehrjahr als Kauffrau für Büromanagement. Die jungen Menschen tauschten sich in diesem Jahr über den heimischen Laptop aus, lernten einander kennen und machten sogar eine virtuelle Führung durch das Süwag-Gebäude.

Der regionale Energiedienstleister bildet zum Ausbildungsstart 2020 18 Elektroniker für Betriebstechnik, vier Industriekaufleute, sieben Kaufleute für Büromanagement, zwei Fachinformatiker, zwei Wirtschaftsinformatiker und vier Bachelor of Engineering für die kommenden drei Jahren aus und bietet ihnen im Anschluss die Chance auf eine Festanstellung.

Die Süwag Energie AG ist eine Aktiengesellschaft mit kommunaler Beteiligung. Das knapp 5.200 Quadratkilometer umfassende Versorgungsgebiet der Süwag und ihrer Tochterunternehmen verteilt sich auf vier Bundesländer: Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern. Sie ist multiregional aufgestellt und mit zahlreichen Standorten nah an ihren Kunden – getreu ihrem Versprechen: Meine Kraft vor Ort. Die Süwag beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet zurzeit rund 100 Auszubildende aus.

“Grüner, kommunaler und digitaler” lautet die Strategie der Süwag, um die Energieversorgung der Zukunft zu gestalten. Dazu gehören grüne Netze, grüne Produkte und grüne Erzeugung. In den Ausbau “grüner” bzw. dezentraler Erzeugungsanlagen – vorzugsweise aus Biomasse, Wind-, Sonnen- und Wasserkraft – und “grüner” Netze investiert die Unternehmensgruppe in den nächsten Jahren zusätzlich 100 Millionen Euro. Und das ausschließlich in den eigenen Regionen. Dort erzeugen die Süwag und ihre Tochterunternehmen heute bereits rund 250 Millionen kWh “grünen” Strom ausschließlich aus regenerativen bzw. dezentralen Energieerzeugungsanlagen.

Weitere Informationen unter:
https://