Bewerbung für das SpinLab-Gründerprogramm endet am 28. Januar 2020

Filed under: Allgemein |


Für seine neue zehnte Klasse sucht das SpinLab – The HHL Accelerator wieder Gründerinnen und Gründer, die innovative Startups in den Branchen Energie, Smart City, eHealth und Querschnittstechnologien aufbauen. Diese thematischen Schwerpunkte wurden mit den strategischen Partnern VNG, Leipziger Gruppe und AOK Plus sowie weiteren Partnerunternehmen im Rahmen des Smart Infrastructure Hubs etabliert. Bereits neun Klassen konnten das halbjährige Gründerprogramm von SpinLab – The HHL Accelerator durchlaufen und insgesamt über 56,1 Mio. Euro sowie 69 Preise einsammeln.

Neben einem intensiven Beratungsangebot profitieren die Gründer von zahlreichen Kontakten zu Investoren, etablierten Unternehmen und anderen Gründern. Sie können auf dem Kreativgelände der Leipziger Baumwollspinnerei ein modern ausgestattetes Co-Working-Büro nutzen und erhalten Zugang zu verschiedenen Technologien von Partnern. Jedes Gründerteam erhält zudem bis zu 15.000 Euro Zuwendung. Die Teams können mit der Aufnahme in das sechsmonatige Gründerprogramm alle Angebote kostenfrei nutzen. Auch nach dem eigentlichen Programm sind die ausgewählten Startups Teil des Recruiting-Netzwerkes, können über ein internationales Austauschprogramm die Expansion planen und erhalten die Möglichkeit, neben dem SpinLab Büroräume anzumieten. Mit dem eigenen Fonds Smart Infrastructure Ventures können bis zu 200.000 Euro bei der nächsten Finanzierungsrunde mitfinanziert werden. Bis zum 28.01.2020 können sich interessierte Startups unter www.spinlab.co bewerben. Die erfolgreichen Teams starten dann am 4. Mai 2020 mit Programm und Förderung in Leipzig, der Stadt ?der coolen Leute? (laut NY Times). Eric Weber, Geschäftsführer des SpinLab ? The HHL Accelerator sagt: ?Mit dem SpinLab bringen wir die Startups, aber auch den Gründerstandort Leipzig voran, indem wir die Kompetenzen und das hervorragende Netzwerk der HHL und unserer Unternehmenspartner nutzen.?

SpinLab ? The HHL Accelerator unterstützt innovative Gründungsprojekte bei der Umsetzung und dem Wachstum ihrer Vorhaben. Neben einem intensiven Coaching profitieren die Gründerteams von einem erstklassigen Mentorenprogramm und Kontakten zu Investoren, etablierten Unternehmen und anderen Gründern. Sie können auf dem Kreativgelände der Leipziger Baumwollspinnerei ein modern ausgestattetes Co-Working-Büro nutzen und erhalten Zugang zu verschiedenen Technologien von Partnern.

Auch nach Programmende werden die ausgewählten Startups beim Personal-Recruiting unterstützt, können über ein internationales Austauschprogramm die Expansion planen und erhalten die Möglichkeit, direkt neben dem SpinLab Büroräume anzumieten. Die Gründer können mit der Aufnahme in das 6-monatige Programm alle Angebote kostenfrei und ohne Beteiligung nutzen.

Leipzig ist in Deutschland Zentrum für die Digitalisierung der Energie- und Gesundheitsversorgung für die intelligente Stadt (Smart City) der Zukunft. Der Digital Hub wird von der Gründer-Initiative SpinLab ? The HHL Accelerator gesteuert. ww.spinlab.co

Handelshochschule Leipzig (HHL)

Die HHL hat sich mit über 300 Gründungen, die von HHL-Absolventen ausgegangen sind, zu einem sehr erfolgreichen ?Brutkasten? (Inkubator) für Startups entwickelt. Durch das Engagement der Gründer konnten bereits mehr als 25.000 Jobs geschaffen werden. 2018 wurde die HHL zum vierten Mal in Folge im Bereich der kleinen Universitäten als die beste Gründerhochschule in Deutschland vom Stifterverband ausgezeichnet. Der HHL-Studiengang ?Master in Management? wurde mit Platz 1 in Europa ausgezeichnet und mit Platz 2 weltweit (Wall Street Journal/ Times Higher Education College Rankings 2019).

Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutsch-sprachigen Raum ist die Ausbildung unternehmerisch denkender,  verantwortungs-bewusster und effektiver Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie durch hervorragenden Service für ihre Studierenden aus. Das Studienangebot umfasst Voll- und Teilzeit-Master in Management- sowie MBA-Programmen, ein Promotionsstudium sowie Weiterbildungen für Führungskräfte. Die HHL war die erste deutsche private Business Schule, die durch die AACSB International akkreditiert. 2019 wurde der HHL erneut das Gütesiegel zuerkannt, das nur fünf Prozent aller Business Schools weltweit vorweisen können. An der Handelshochschule Leipzig (HHL) studieren aktuell 750 Studenten aus 65 Nationen. www.hhl.de

SpinLab als Mitinitiator von Smart Infrastructure Ventures

Der ?Smart Infrastructure Capital?, der erste private Venture Capital-Fond, wurde 2019 in den neuen Bundesländern von SpinLab mit initiiert. Dabei wird in Gründungen mit skalierbaren Geschäftsmodellen im Bereich Smart City, Energie und E-Health investiert. Die größten Kapitalgeber sind die Energiekonzerne VNG und LEAG sowie die Sächsische Aufbaubank und die Volksbank Altenburger Land.

Leipzig ? Einer der besten Orte, die man 2020 besuchen muss laut New York Times

Leipzig, auch bekannt als ?Hypezig? oder ?das neue Berlin?, ist die am stärksten wachsende Stadt Deutschlands.  Die New York Times bewertet Leipzig mit Platz 35 in ihren ?52 Places to go in 2020?.

Dreißig Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung sind aus den die einst tristen Fabriken Lofts, Galerien, Clubs und Restaurants geworden. Mit mehr als 40.000 Studenten verfügt die Stadt über eine pulsierende Kreativ- und Start-up-Szene. Leipzig hat sich zu einem attraktiven Wirtschaftssektor entwickelt. Viele Investoren und Großunternehmen, wie Amazon, Zalando und Porsche siedeln sich aufgrund der zentralen Lage der Stadt und ihrer attraktiven Rahmenbedingungen hier an.

Weitere Informationen unter:
https://

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.