CVmaker

Filed under: Allgemein |


Die meisten Personalvermittler in Deutschland gehen einen Lebenslauf durch, bevor sie überhaupt das Bewerbungsschreiben eines Kandidaten lesen. In der Tat finden sich im Lebenslauf die wichtigsten Informationen. Es ist daher notwendig, einen deutschen Lebenslauf zu verfassen, in dem Ihre Schlüsselkompetenzen aufgeführt sind. Der Aufbau des Lebenslaufs muss unter Berücksichtigung der Anforderungen an einen Lebenslauf in Deutschland individualisiert werden.

Heute werden wir über die Firma CVmaker sprechen, die ihren Service jetzt auch in Deutschland anbietet. Diese Firma nutzte ihre Chance, den Menschen bei der Bewerbung zu helfen, die sich auf Stellen ohne einen guten oder professionellen Lebenslauf bewerben. Mit ihrem CV-Maker können Sie mit Hilfe des Schritt-für-Schritt-Verfahrens in nur 10 Minuten einen professionellen Lebenslauf erstellen. Wir werden auch einige Tipps zum deutschen Lebenslauf und zur Erstellung des Lebenslaufs geben.

Was sind die Besonderheiten eines deutschen Lebenslaufs?
Der Lebenslauf in Deutschland muss die wichtigsten Fakten enthalten und sachlich bleiben. Er muss dank einer klaren Struktur möglichst gut lesbar sein. Der Leser muss in der Lage sein, bei einem kurzen Querlesen die wichtigsten Informationen zu erhalten.

Muss die Berufserfahrung sehr detailliert sein?

Es ist wichtig, Folgendes zu erwähnen:

Die Bezeichnung der ausgeübten Tätigkeit
Die Dauer (Monats-/Jahresbeginn) – (Monats-/Jahresende)
Den Namen des Unternehmens, den Tätigkeitsbereich, eventuell die Größe und Umsatz des Unternehmens
Beschreiben Sie Ihren Aufgabenbereich mit 3-5 Aufgaben
Nennen Sie Ihren Verantwortungsgrad: Beaufsichtigung der Mitarbeiter, verwaltetes Budget usw.
Nennen Sie Ihre Leistungen und Erfolge: Projekte, erzielter Umsatz, Ziele

Welche persönlichen Informationen sollen aufgeführt werden?
Ihr Name und Ihre Adresse (eine Adresse in Deutschland – falls Sie eine haben – könnte dem Anwerber das Gefühl geben, dass Sie in Deutschland Fuß gefasst haben und sich in der Nähe befinden).

Die deutschen Antidiskriminierungsgesetze ( AGG-Richtlinien ) geben Ihnen das Recht, Ihren Geburtsort und Ihr Geburtsdatum sowie Ihren Familienstatus nicht anzugeben, wenn Sie dies nicht wünschen.

Die Angaben zur Staatsangehörigkeit und Religionszugehörigkeit werden nur dann gemacht, wenn sie für die Ausübung einer beruflichen Tätigkeit (z.B. Bewerbung als Lehrer in einer katholischen Einrichtung) erforderlich sind. Es ist heute nicht mehr notwendig, den Namen und Beruf der Eltern und die Anzahl der Geschwister anzugeben, wie dies früher in den Lebensläufen der Fall war.

Ist es notwendig, andere Qualifikationen zu erwähnen?
Ja, insbesondere:

Ihre Sprachkenntnisse
Ihre IT-Kenntnisse
In Seminaren erworbene Qualifikationen

Bleiben Sie sachlich und nennen Sie den Grad ihrer Qualifikation. Sie können auch in Anführungszeichen auf die entsprechenden Zeugnisse verweisen. Erwähnen Sie Ihre Qualifikationen, wenn sie für die Stelle, auf die Sie sich bewerben, sinnvoll sind und wenn sie noch relevant sind.

Wie CVmaker Arbeitssuchenden hilft

-Sie können schnell und einfach Lebensläufe mit 36 verschiedenen Layouts erstellen.
– Sie können Ihre Einstellungschancen verbessern, weil Sie sich mit einem professionellen Lebenslauf bewerben können.
– Über Ihr Konto können Sie verschiedene Lebensläufe auf strukturierte Weise erstellen und verwalten.

Der aktuelle Trend geht dahin, Ihre jüngsten Erfahrungen zuerst zu präsentieren, so dass sich der Personalverantwortliche sofort auf Ihre aktuellsten Fähigkeiten und Qualifikationen konzentrieren kann.
Der deutsche Lebenslauf ist deskriptiv und ein 2-3-seitiger Lebenslauf wird den Personalverantwortlichen nicht überraschen, wenn Sie über eine lange Berufserfahrung verfügen. Vor allem müssen Sie sich auf das Wichtigste konzentrieren. Es kann notwendig sein, mehrere Versionen Ihres Lebenslaufs zu erstellen, da Sie sich für verschiedenen Positionen mit unterschiedlichen Lebensläufen bewerben können. So kann der Lebenslauf an die erforderlichen Fähigkeiten und Positionen angepasst werden.

Weitere Informationen unter:
https://www.cvmaker.de/