Digitalisierung macht es möglich – Schüler*innen und Studierende tauschen sich in internationalen Workshops über Fake News, verlässliche Informationen und Datenschutz aus (FOTO)

Filed under: Allgemein,Bilder |


Freudige Gesichter und herzliche Verabschiedungen hört man in den digitalen Gruppenräumen des Workshops, in dem sich Studierende aus Deutschland und Bulgarien zum Thema Corona und Fake News ausgetauscht haben. “Ohne dieses Online-Tool, hätte ich nie jemanden aus Bulgarien und seine Meinung kennengelernt”, sagt eine Teilnehmerin.

In den Path2Integrity Workshops werden Studierende und Schüler*innen aufgefordert ihre Perspektive mit der Perspektive anderer abzugleichen, sich im Dialog auszutauschen und gemeinsame Wege für die Zukunft zu finden. Auf diese Art und Weise lernen Teilnehmer*innen etwas über Datenschutz, verlässliche Informationen, Forschungsprozesse und Forschungsethik.

Die im Frühsommer 2020 geschaffene Lernplattform (www.learning-p2i.eu) arbeitet mit digitalem Storytelling und digitalen Rollenspielen. Die Plattform ermöglicht den Teilnehmer*innen, ihre Kompetenzen im internationalen Austausch zu vertiefen, Ambiguitätstoleranz zu stärken und Perspektivwechsel einzuüben.

“Viele dachten, es wäre nicht möglich, Rollenspiele und Storytelling im digitalen Raum umzusetzen!” sagt die Koordinatorin Prof. Dr. Julia Prieß-Buchheit. Aktionen mit Teilnehmerinnen aus 15 Ländern und der Erfolg der Workshops beweisen das Gegenteil.

Auch wenn es etwas anderes ist, sich persönlich vor Ort auszutauschen, diese Plattform hat innerhalb eines Jahres vielen Teilnehmer*innen einen Blick in globale Zusammenhänge, Wissensproduktion und verantwortliches Handeln gegeben. Dies wäre ohne die P2I-Plattform nie möglich gewesen. Die Beteiligten sind sich sicher: Auch nach Corona werden diese digitalen Tools verwendet, um wissenschaftliche Kompetenz zu stärken.

Informationen:

Path2Integrity (P2I) etabliert Lernpfade, die eine Tür in eine ehrliche, zuverlässige, respektvolle und rechenschaftspflichtige wissenschaftliche Gemeinschaft öffnet. Dafür werden Vorbilder, Rollenspiele, Sensibilisierung für wissenschaftliche Fakten in verschiedenen Aktionen eingesetzt. Durch internationale Kooperationen zwischen vier Kontinenten wird der globale Kontext integriert. Für weitere Informationen besuchen Sie: www.path2integrity.eu.

Pressekontakt:

Kontakt:
Rebecca Fischer, M.A.,
Wissenschafts- und Kulturzentrum,
Coburg University of Applied Sciences,
Phone: +49 (0)9561 317-203, Mail: rebecca.fischer@hs-coburg.de

Original-Content von: Path2Integrity, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://