Erfolgreiches Projektmanagement für kleine Projekte: PM light!

Filed under: Allgemein,Bilder |


Viele PM-Instrumente scheinen für Global Player gemacht, die grosse Budgets, Tausende von Mitarbeitern und riesige Projekte haben. Der Aufwand, sie einzusetzen, ist riesig. Trotzdem werden diese Instrumente immer wieder auch Projektleitern bei KMU als wichtig und erfolgversprechend angepriesen. Wie aber wollen Sie erfolgreich kleine Projekte bearbeiten, wenn die Instrumente eindeutig überdimensioniert sind?

Projektmanagement (http://www.katharina-gerlach.de/index.php?id=330) muss zum Projekt passen, nicht anders herum.
Specken wir also ab. Und gehen die Sache pragmatisch an, suchen wir die einfachen Instrumente und überlassen wir die Zeit- und Ressourcenfresser den Grossen. Zwar heisst es, dass nur 1 Drittel aller geplanten Projekte so durchgeführt werden, wie sie geplant wurden. Aber was sind die Gründe? Es werden zu viele und vor allem unpassende PM-Instrumente eingesetzt!

Oft liegt es gar nicht an den Instrumenten. Viele Fehler passieren schon vor dem Projektstart. Bei der Zielklärung, die nicht so deutlich ist, dass alle Beteiligten von demselben Ziel ausgehen. Hier hilft nur der gesunde Menschenverstand, der Wille zur Kommunikation, zur Erarbeitung von gemeinsamen Begrifflichkeiten – und der Projektleiter sollte seinem Auftraggeber auf Augenhöhe gegenüber treten können. Die Versäumnisse vor Beginn des Projekts fallen Ihnen schwer auf die Füße, wenn der Auftraggeber plötzlich eine Zieldefinition gibt, mit der Sie nicht gerechnet haben. Stellen Sie sich nur den Zeit- und Imageverlust vor!
Was ist das Ziel? Was wollen wir mit diesem Projekt erreichen? Erst, wenn diese Frage eindeutig geklärt ist, fangen Sie an, nach den passenden Lösungen zu suchen und das Projekt zu planen.
Natürlich nicht ohne die Mitarbeiter – womit ich nicht nur die Teilnehmer des Projekts meine. Welche inneren Widerstände könnten das Projekt erschweren und wie vermeiden Sie das? Welche anderen Risiken gibt es, die immer wieder überraschend auftauchen und wie können Sie das Projekt trotzdem erfolgreich zu Ende bringen?
Welche Instrumente eignen sich denn nun für kleine Projekte?

Nach dem Motto: weniger ist mehr können Sie in einem PM-Seminar mit Katharina Gerlach (http://www.katharina-gerlach.de/index.php?id=296) die einfachen, aber wirkungsvollen Instrumente für kleine Projekte kennenlernen und den gesamten Ablauf durchspielen. PM-light. Sie üben auch die Zielklärungs-Gespräche mit dem Auftraggeber. Denn nur wenn der Anfang stimmt, kann auch das Ende gelingen.

Der nächste Termin für das eintägige Projektmanagement-Seminar in Berlin: 26.08.2014