Erste Women’s Networking Lounge in Rostock: Ärztin und Karrierefrau – eine (un)mögliche Kombination?

Filed under: Allgemein,Bilder |


Die Teilnehmerinnen erhalten in zwei Fachvorträgen praktische Tipps zur Vereinbarkeit von Praxis und Familie. Darüber hinaus soll vor allem das Networking im Fokus stehen, wie Steuerberaterin Runa Niemann, Gastgeberin der Women´s Networking Lounge in Rostock betont: „Wir bieten Ärztinnen eine Plattform, auf der sie sich in entspannter Atmosphäre mit Expertinnen verschiedenster Disziplinen austauschen können.“ Unterstützt wird die Women’s Networking Lounge von der Rechtsanwaltskanzlei AescuLaw sowie dem Hartmannbund, dem Verband der Ärzte Deutschlands.

Beruf und Familie unter einen Hut bringen
Dr. med. Iris Illing, Vorstandsmitglied des Hartmannbundes in Mecklenburg-Vorpommern und zweifache Mutter, gibt in ihrem Vortrag einen Einblick in ihren Alltag zwischen Familien- und Patientenversorgung sowie berufspolitischer Aktivität und erklärt, wie sie es geschafft hat, ihre individuelle Work-Life-Balance zu finden: „Ich möchte meinen Kolleginnen Perspektiven aufzeigen, wie sie erfolgreich als Ärztin tätig sein und gleichzeitig ein erfülltes Familienleben genießen können – ohne dass die Doppelbelastung überhandnimmt.“

Im Anschluss informiert Dr. Annette Bäumer, Inhaberin der Kanzlei AescuLaw Rechtsanwälte in Köln, über familienfreundliche Niederlassungs- oder Kooperationsmodelle. „Es gibt viele Möglichkeiten, die die nötige Flexibilität bieten, Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen. Ich denke zum Beispiel an die Teilzulassung oder das Jobsharing, an organisierte Arbeitsteilung im Rahmen einer Berufsausübungsgemeinschaft und an die Möglichkeit, bspw. in einem Krankenhaus oder einem Medizinische Versorgungszentrum gleichzeitig angestellt und niedergelassen zu sein.“ Die Fachanwältin für Medizinrecht erläutert zudem, wie Ärztinnen rechtliche Stolpersteine bei Gesellschaftsverträgen umgehen können und gibt einen Ausblick auf die Gesundheitsreform 2012.

Medizinerinnen auf dem Vormarsch
Medizinerinnen sind weltweit auf dem Vormarsch. Laut Bundesärztekammer gibt es aktuell bereits rund 140.000 berufstätige Ärztinnen in Deutschland – Tendenz steigend. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind zwei Drittel der Studienanfänger in den Bereichen Human-, Zahn- und Veterinärmedizin weiblich. Für Runa Niemann, Fachberaterin für den Heilberufebereich und Leiterin der auf die Beratung von Heilberuflern spezialisierten Kanzlei ADVITAX in Rostock, Grund genug, eine Veranstaltungsreihe speziell für Medizinerinnen ins Leben zu rufen. „Die Medizin ist schon lange keine Männerdomäne mehr – allerdings besteht bei Ärztinnen mitunter noch Nachholbedarf im Hinblick auf betriebswirtschaftliche und strategische Fragen zur Praxisführung“, erläutert Runa Niemann und betont: „Diese Lücke wollen wir in unseren Veranstaltungen schließen.“ Neben der Wissensvermittlung bildet das Networking die zweite tragende Säule der Veranstaltungen. Niemann: „Ärztinnen treffen auf Gleichgesinnte, mit denen sie sich austauschen und Anregungen für die eigene Praxis gewinnen können. Unser langfristiges Ziel ist der Aufbau eines bundesweiten Medizinerinnen-Netzwerkes, als Plattform für Erfahrungs- und Wissensaustausch.“

Weitere Informationen sowie eine Online-Anmeldung zur Veranstaltung am 20. März 2012 finden interessierte Ärztinnen unter www.womensnetworkinglounge.de/termine.

Fakten zur Veranstaltung:
Thema: Ärztin und Karrierefrau – eine (un)mögliche Kombination?
Datum: 20. März 2012
Beginn: 19:00 Uhr
Ende: ca. 22:00 Uhr
Ort: Sol Lounge, Am Hechtgraben 14, 18147 Rostock
Teilnahmegebühr: EUR 35 inkl. USt.