Europas größtes Forschungs- und Ausbildungsnetzwerk reagiert mit Flowmon auf DDoS-Bedrohung

Filed under: Allgemein |


Flowmon Networks (https://www.flowmon.com), ein Anbieter moderner
Überwachungs- und Sicherheitslösungen für Netzwerkinfrastrukturen
kündigte heute an, dass GÉANT jetzt Flowmon als Verteidigungslösung
gegen DDoS einsetzt. Die Lösung schützt die Infrastruktur von GÉANT,
dem größten und modernsten Netzwerk für Forschung und Ausbildung
(Research and Education, R&E), gegen DDoS-Bedrohungen.

(Logo:
http://mma.prnewswire.com/media/590352/Flowmon_Networks_Logo.jpg )

Gemeinsam mit über 40 Partnern des nationalen Forschungs-und
Ausbildungsnetzwerks (National Research and Education Network, NREN)
in Europa bietet das Netzwerk von GÉANT 50 Millionen Nutzern und
10.000 R&E-Institutionen einen hochverlässlichen und unbeschränkten
Zugang zu Rechnerleistung, Auswertungen, Speicher, Applikationen und
anderen Ressourcen.

“Diese Dienstleistungen haben eine kritische Priorität für die
Mission unserer NREN-Partner, die einer dauerhaften und zunehmenden
Bedrohung durch DDoS-Angriffe ausgesetzt sind,” sagte Evangelos
Spatharas, Head of Security bei GÉANT.

Um die DDoS-Bedrohung zu bewältigen entschied GÉANT, seine
Sicherheitsinfrastruktur weiter zu stärken und eine spezialisierte
Out-of-Path-Anti-DDoS-Lösung
(https://www.flowmon.com/en/solutions/use-case/ddos-protection)
einzusetzen. Mit einem IP-Backbone, das jeden Tag Petabyte-Mengen an
Daten überträgt und regelmäßig bei Geschwindigkeiten von über 500
Gbps operiert, war die Fähigkeit zur Überwachung dieses
großmaßstäbigen Datenverkehrs eine Schlüsselanforderung.
Mehrmandantenfähigkeit, Interoperabilität und volle Redundanz waren
ein Muss. Nach Bewertung führender Anbieter der Branche wählte GÉANT
die Anti-DDoS-Lösung von Flowmon Networks aus.

“Flowmon ist Teil der Security-as-a-Service-Plattform und
reduziert die Reaktionszeit auf einen laufenden Angriff dramatisch.
Dadurch kann die europäische Forschungs- und Ausbildungsgemeinschaft
von den stets verfügbaren Diensten profitieren und ihre Werte
schützen,” kommentiert Frank Dupker, VP of Sales WEMEA bei Flowmon
Networks.

Der DDoS Defender von Flowmon setzt maschinelles Lernen ein und
analysiert die sogenannten Flow-Daten
(https://www.flowmon.com/en/solutions/use-case/netflow-ipfix), die
von Routern, Switches und anderen Netzwerkgeräten erzeugt werden. Das
Programm lernt kontinuierlich die Datenverkehrsprofile und entdeckt
Verletzungen des Datenverkehrs, die durch
Distributed-Denial-of-Service-Angriffe verursacht werden.

Der Einsatz des DDoS Defenders folgt einer lang anhaltenden
Kooperation zwischen Flowmon Networks und GÈANT. “Unsere
Organisationen haben beide einen starken Fokus auf Innovation.
Flowmon versteht stets unseren Bedarf und wir können uns stets auf
ihre Technologie und den Support verlassen,” fügt Spatharas hinzu.

Informationen zu Flowmon Networks

Flowmon Networks (http://www.flowmon.com) entwickelt Produkte zur
Überwachung der Netzwerk-Performance und zur Netzwerksicherheit, die
Informationen aus den Datenverkehrsströmen nutzen.

Informationen zu GÉANT

GÉANT (http://www.geant.org) ist Europas führende
Kollaborationsplattform für Netzwerke und zugehörige Infrastruktur
und Services für Forschung und Ausbildung und trägt zum
wirtschaftlichen Wachstum und der Wettbewerbsfähigkeit Europas bei.
Die Organisation entwickelt, liefert und fördert moderne Netzwerk-
und assoziierte E-Infrastruktur-Dienstleistungen und unterstützt
Innovationen sowie das Knowledge-Sharing zwischen ihren Mitgliedern,
Partnern, und der breiteren Forschungs- und
Ausbildungs-Netzwerkgemeinschaft.

Kontaktinformation: Lukas Dolnicek, PR & Communications, T:
+420-530-510-616

Original-Content von: Flowmon Networks, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://