Fünftägiges Seminar im Juni: “Der erste Eindruck entscheidet”

Filed under: Allgemein |


Wenige Sekunden entscheiden beim ersten Kennenlernen darüber, ob ein Mensch sympathisch wirkt. Wie bringe ich mich wirkungsvoll zur Geltung? Wie wirke ich beim Betreten des Raumes? Wie gehe ich mit Unsicherheiten in der Sprache und Aussprache um? Wann, wo und wie bringe ich mein Anliegen vor? Auf diese Fragen gibt ein Workshop der Koordinierungsstelle Frau und Beruf der Region Hannover Antwort. Das fünftägige Seminar ?Der erste Eindruck entscheidet? findet am 8., 11., 12., 13. und 15. Juni jeweils von 9 bis 12 Uhr statt.

Das Angebot richtet sich vor allem an Frauen, die wieder in den Beruf einsteigen wollen. An den fünf Vormittagen gibt es Tipps und Anregungen zur Selbstpräsentation, zum mündlichen Ausdruck, zur Aussprache und zum Umgang mit Unsicherheiten. Anhand von Videoaufzeichnungen analysieren die Teilnehmerinnen ihr eigenes Auftreten. Dr. Brigitte Vollmer-Schubert, Coach für berufliche Orientierung und Weiterentwicklung, leitet das Angebot. Beim Termin am Mittwoch, 13. Juni, wird zudem Stimm- und Sprechtrainerin Jutta Talley die Teilnehmerinnen coachen. Die Workshops finden im Seminarraum R 314, im Haus der Wirtschaftsförderung, Vahrenwalder Straße 7, in Hannover statt.

Anmeldungen nimmt die Koordinierungsstelle Frau und Beruf per E-Mail an die Adresse frauundberuf@region-hannover.de entgegen. Die Seminargebühr beträgt 50 Euro, ermäßigt 25 Euro. Weitere Infos zu den Angeboten der Koordinierungsstelle Frau und Beruf sind online zu finden auf www.frau-und-beruf-hannover.de.

Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf begleitet Frauen mit Familie auf dem Karriereweg, beim beruflichen Wiedereinstieg oder der Neuorientierung. In Einzelgesprächen werden Frauen zu Fragen des Wiedereinstiegs in den Beruf, der Fortbildung während der Elternzeit oder zur beruflichen Neuorientierung beraten und informiert. Das individuelle Beratungsangebot der Koordinierungsstelle ist kostenlos. 

Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf Region Hannover ist ein Projekt gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Mitteln des Landes Niedersachsen, in der Trägerschaft der Region Hannover.

Weitere Informationen unter:
https://