Fachkräfte-Einsatz und Talentförderung in der Hotellerie

Filed under: Allgemein,Bilder |


Fach- und Führungskräfte-Einsatz, Talentförderung und Mitarbeiterbindung bleiben im neuen Jahrzehnt Top-Themen der Hotellerie. Viele Unternehmen räumen der Personalentwicklung oberste Priorität ein wie das Beratungsunternehmen Keep Consult aus dem gestiegenen Weiterbildungsbedarf zu diesem Thema ableitet. Neue Ansätze sollen der mitunter eklatanten Branchenflucht entgegenwirken. Welche Möglichkeiten es dabei gibt, zeigt Hotel-Expertin Silke Förster von Keep Consult am Beispiel des The Westin Hotel Leipzig auf.

Mitarbeiterpotenzial heben

Im The Westin Hotel Leipzig geht Andreas Hachmeister in punkto Personalstrategie neue Wege. Der Chief Operating Officer Interhotel Portfolio legt besonderes Augenmerk auf die Menschen hinter jeder Position des Hauses und ist in engem Dialog mit seinen 140 Mitarbeitern. So hat er im persönlichen Gespräch mit Hausdame Katja Schäfer ein verborgenes Talent identifiziert und die Mitarbeiterin in ein Vertriebstraining bei Keep Consult geschickt. Heute ist die ehemalige Hausdame auf eigenen Wunsch im Event Management des Hauses eingesetzt.

“Das Praxis-Beispiel des Westin Hotel zeigt, wie Unternehmen mit Querdenken, Flexibilität und Offenheit in der Personalentwicklung neue Perspektiven für das Unternehmen und die Mitarbeiter schaffen können”, freut sich Silke Förster über den Trainingserfolg und die neue berufliche Laufbahn von Katja Schäfer.

Personalstruktur im Umbruch

In ihren Trainings stellt Förster bei Keep Consult eine gewisse Hilflosigkeit der Hotelunternehmen beim Umgang mit Mitarbeitern fest. Personalstrukturen fehlen oder sind veraltet. Es werden Modelle wie Partizipation und flache Hierarchien sporadisch eingeführt und wieder revidiert, weil sie vermeintlich im Trend liegen, aber nicht automatisch zum Unternehmen und zum Team passen. Der Fokus bei der Personalwahl liegt nach wie vor auf Fachwissen und weniger auf sozialen Kompetenzen. Im Umgang mit der jungen Generation und deren Erwartungen an die Arbeitswelt herrscht große Unsicherheit. Fehlende Wertschätzung trägt ebenso wie mangelnde Feedback-Kultur zur Mitarbeiterfluktuation bei. Mitarbeiter mit guter fachlicher Kompetenz werden aufgrund des Personalmangels zu früh in leitende Positionen gedrängt, ohne mit Führungskompetenz ausgestattet zu sein. Überforderung, Frustration und Fluktuation sind die Folge. Unternehmen mit Mut und Bereitschaft, diese Strukturen aufzubrechen und neue Wege zu gehen, können der schwierigen Personalsituation in der Hotellerie entgegenwirken.

Weitere Informationen zum Thema zeitgemäße Personalentwicklung gibt es unter www.keepconsult.de/blog

+++

Weitere Informationen unter:
https://www.keepconsult.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.