Handwerk unterstützt den Einsatz der Luca-App

Filed under: Allgemein |


Die Inzidenzwerte sinken aktuell bundesweit. Ab einem stabilen Wert unter 100 sollen Öffnungen in Gastronomie, Kultur und Einzelhandel sowie Sportveranstaltungen wieder möglich sein ? und damit auch wieder mehr Begegnungen zwischen Bürgerinnen und Bürgern stattfinden.

Um das Pandemiegeschehen in dieser sensiblen Phase weiterhin bestmöglich zu kontrollieren und die Bürgerinnen und Bürger zu schützen, gibt das Land in der aktuellen Corona-Verordnung allen öffnenden Einrichtungen und Betrieben eine Dokumentationspflicht der Kontaktdaten vor. Hierzu hat die Stadt Mannheim jetzt eine Kooperationserklärung zur Verwendung einer App zur Kontaktdatennachverfolgung auf den Weg gebracht.

Um die gemeinsame Verpflichtung im Kampf gegen die Pandemie zu stärken, hat die Stadt Mannheim gemeinsam mit Wirtschaft und Kultur eine Kooperationserklärung entwickelt. Diese verschafft der schnellen, digitalen Nachverfolgung Nachdruck und stellt die reibungslose Kommunikation zwischen Gesundheitsamt und Betrieben sicher.

Das Land hat die LUCA-App für alle Gesundheitsämter des Landes Baden-Württemberg angeschafft, um die Datenerfassung zu vereinfachen und zu vereinheitlichen. Das ungeschützte Notieren der persönlichen Daten auf Zetteln oder über Listen des jeweiligen Betriebs, so wie es vor dem letzten Lockdown zumeist durchgeführt wurde, kann damit vermieden werden. Auch der Datenschutz-Beauftragte des Landes hat die Luca-App aus seiner Sicht für unbedenklich erklärt.

Das Handwerk der Region unterstützt die Stadt Mannheim bei dieser Aktion und ihrem Ziel, die Pandemie möglichst schnell zurückzudrängen. Denn je früher ein Ende der Pandemie in Sicht ist, umso schneller kann auch die Wirtschaft wieder in den Normalmodus zurückfinden.