Johanniter eröffnen 500ste Kita / Größter freigemeinnütziger Kita-Träger in Deutschland (FOTO)

Filed under: Allgemein,Bilder |


Mit der Eröffnung der Kita “Kleeblätter” in Sarstedt/Niedersachsen betreibt die Johanniter-Unfall-Hilfe aktuell 500 Kindertagesstätten in Deutschland. Die Hilfsorganisation, die auf 30 Jahre Erfahrung im Betrieb von Kindertagesstätten zurückblicken kann, ist damit größter freigemeinnütziger Kita-Träger in Deutschland.

Thomas Mähnert, Mitglied des Bundesvorstands der Johanniter-Unfall-Hilfe, sagt dazu: “Die Johanniter sind aus dem Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz in Deutschland nicht wegzudenken. Wir freuen uns, dass wir inzwischen auch als großer relevanter Kita-Träger wahrgenommen werden. Das wollen wir weiter ausbauen.”

“In unseren Kitas ist es uns wichtig, Kinder zu stärken und ihnen in einer sicheren Umgebung eine freie Entfaltung zu ermöglichen. Demokratie schon in der frühkindlichen Bildung und echte Teilhabe zu erfahren, sind Kernelemente unserer Konzepte”, hebt Iris Naumann-Söllner, Leiterin des Geschäftsbereichs Kinder- und Jugend in der Bundesgeschäftsstelle, hervor. “Als Hilfsorganisation mit christlichen Wurzeln sind uns die Werte Hilfsbereitschaft, Respekt, Toleranz und Konfliktfähigkeit wichtig. Unabhängig von der Herkunft der Kinder möchten wir sie so unterstützen, dass sie ihre Persönlichkeit frei entfalten können.”

Frühe Förderung von Medienkompetenz

Kitas sind ein wichtiger Ort für die kindliche Entwicklung. Dazu gehört auch, Kinder frühzeitig an den Umgang mit digitalen Medien herauszuführen. Daher bieten die Kitas der Johanniter erste Angebote für Kinder, ihre Medienkompetenz zu stärken.

Kinderschutz und Prävention

Die Weiterentwicklung von Präventionskonzepten und regelmäßige Schulungen der Fachkräfte, verschiedene Formen von (sexualisierter) Gewalt und Diskriminierung zu erkennen und richtig reagieren zu können, sind weitere Kernelemente in den Johanniter-Kitas.

Die Johanniter-Kinderkrippe “Kleeblätter” in Sarstedt

Die 500ste Kita der Johanniter eröffnete Anfang Mai in Sarstedt und kann bis zu 30 Kinder im Alter von ein bis drei Jahren aufnehmen. Auf rund 400 qm kümmern sich eine Sozialpädagogin, fünf Erzieherinnen und drei Sozialassistentinnen um die Kinder. Eine große Außenfläche mit Sandkasten, Wasser-Matschplatz und Sonnensegel, einer Rutsche und einer kleinen Grünfläche laden zum Spielen an der frischen Luft ein.

Kitas bei den Johannitern

Ob spielen, lernen oder die Welt entdecken: In den Kindertagesstätten der Johanniter können sich Kinder frei nach ihren Bedürfnissen entfalten und eine sorgenfreie Zeit erleben. Unsere 500 Kindertagesstätten mit insgesamt 35.000 Plätzen – darunter Wald-, Strand-, Montessori-, Musik-, Natur- und Umweltkitas – stehen allen Kindern bis sechs Jahren offen – unabhängig von ihrer Konfession, Nationalität oder ihrem Kulturkreis. Zu unseren Kindertagesstätten gehören neben Krippe und Kindergarten auch Horte bzw. Ganztagsbetreuungsangebote, die Kinder nach Schulende und in den Ferien besuchen können.

Über die Johanniter-Unfall-Hilfe

Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist mit rund 25.000 Beschäftigten, mehr als 40.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und 1,2 Millionen Fördermitgliedern eine der größten Hilfsorganisationen in Deutschland und zugleich ein großes Unternehmen der Sozialwirtschaft. Die Johanniter engagieren sich in den Bereichen Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Betreuung und Pflege von alten und kranken Menschen, Fahrdienst für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Hospizarbeit und anderen Hilfeleistungen im karitativen Bereich sowie in der humanitären Hilfe im Ausland.

Pressekontakt:

Juliane Flurschütz, Pressereferentin
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Bundesgeschäftsstelle
Tel. 030-26997-361, Mobil 0173 619 3409
E-Mail: medien@johanniter.de

Original-Content von: Johanniter Unfall Hilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://