Kirsten Sánchez Marín von Henkel neues Mitglied im ISM-Kuratorium

Filed under: Allgemein |


Was erwarten Unternehmen von Hochschulen, wie kann der Praxisbezug im Studium gestärkt werden? Es sind diese Fragen, denen sich Kirsten Sánchez Marín als Mitglied im Kuratorium der International School of Management (ISM) widmen will. Die Absolventin der ISM ist seit mehr als 20 Jahren für den Henkel Konzern tätig und unterstützt ihre ehemalige Hochschule jetzt als Botschafterin und Ratgeberin.

Kirsten Sánchez Marín gehört zu den ersten Studierenden der privaten Wirtschaftshochschule und ist nach ihrem Abschluss in Internationaler Betriebswirtschaftslehre 1998 bei Henkel im Bereich Controlling eingestiegen. In ihrer Konzernkarriere hat sie u.a. als Head of Finance in Zentralamerika Station gemacht und sich über sechs Jahre in der Fritz Henkel Stiftung für die Themen Bildung und Chancengleichheit engagiert. ?Die Weiterentwicklung der Hochschule unter Beachtung des notwendigen Praxisbezuges liegt mir besonders am Herzen. Ich denke, dass ich aufgrund meines Werdegangs die in der Berufswelt bestehenden Erwartungen an die Hochschule beitragen kann. Außerdem möchte ich die Erfahrungen aus meiner internationalen Karriere weitergeben und meiner ehemaligen Hochschule in ihrer internationalen Entwicklung beratend zur Seite stehen?, erklärt Kirsten Sánchez Marín, die heute in Barcelona als Head of Finance Spain & Portugal für die Henkel Ibérica S.A. arbeitet, ihre Mitgliedschaft.

?Die Laufbahn von Kirsten Sánchez Marín zeigt eindrucksvoll, was wir in unserer Managementausbildung an der ISM vermitteln möchten: neben einem fundierten Fachwissen sind das die Bereitschaft, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, und die interkulturelle Aufgeschlossenheit. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit?, erklärt ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt.

Die International School of Management (ISM) ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft und zählt zu den führenden privaten Hochschulen in Deutschland. An Standorten in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln, Stuttgart und Berlin wird in kompakten und anwendungsbezogenen Studiengängen der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen ausgebildet. Zum Studienangebot gehören Vollzeit-Programme, berufsbegleitende und duale Studiengänge sowie ab Herbst 2021 das Fernstudium. In Hochschulrankings schafft es die ISM mit hoher Lehrqualität, Internationalität und Praxisbezug regelmäßig auf die vordersten Plätze. Das internationale Netzwerk umfasst rund 190 Partnerhochschulen.

Weitere Informationen unter:
https://