Kommen wirtschaftlich unsichere Zeiten auf uns zu? Die jüngste weltweite Studie von Universum zeigt eine wachsende Kluft unter den Studierenden der Generation Z

Filed under: Hochschule |


Zölle, Handelskriege, Klimawandel und
mehr: Die Karriereambitionen eines wachsenden Anteils der
Studierenden werden durch wirtschaftliche Unsicherheit beeinflusst.
Die zeigt die aktuelle jährlich von Universum durchgeführte globale
Studie zu den attraktivsten Arbeitgebern der Welt (World”s Most
Attractive Employers/WMAE). Demnach teilen sich die Studierenden der
Generation Z in zwei Gruppen: 53 Prozent von ihnen suchen nach
Sicherheit, während 35 Prozent sich darauf konzentrieren, die
Herausforderungen, vor denen die Welt heute steht, für ihre eigene
Entwicklung zu nutzen.

In diesem Jahr nahmen 247.235 Studierende aus den Fachbereichen
Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwesen/IT in den weltweit 12
größten Volkswirtschaften an der jährlichen Befragung teil. Sie
umfasst Unternehmen, Branchen und Arbeitgebereigenschaften, die bei
den zukünftigen Absolventen gefragt sind. Die Studie liefert
entscheidende Einblicke in diesen hochattraktiven Talentepool und
stellt Arbeitgebern einen Überblick über die Erwartungen und Ziele
zur Verfügung.

Bekannte Marken ziehen die Generation Z an, wobei Google schon das
zehnte Jahr in Folge den Spitzenplatz einnimmt. Das Unternehmen
spricht beide Gruppen der Generation Z an: als Arbeitgeber ist Google
dynamisch und innovativ, aber auch groß, erfolgreich und sicher.

Andere wichtige Erkenntnisse zu Arbeitgebern, Studierenden und
Karrierezielen:

– Aufgrund der Dynamik von Amazon hat die E-Commerce-Branche bei den
Studierenden der Wirtschaftswissenschaften an Bedeutung gewonnen.
– Durch mehr Innovation, Kreativität und hohe zukünftige
Verdienstmöglichkeiten ist die Automobilindustrie noch attraktiver
und wettbewerbsfähiger geworden.
– Immer weniger Studierende äußern den Wunsch nach einer
internationalen Karriere. Dieses Ergebnis spiegelt vermutlich die
wachsende wirtschaftliche Unsicherheit, den zunehmenden
Nationalismus in vielen Märkten und die allgemeine wachsende
Bedeutung der Stabilität des Arbeitsplatzes wider.
– Für Studierende der Wirtschaftswissenschaften sind die soziale
Medien, Unternehmens-Websites und Online-Stellenbörsen die drei
bevorzugten Kommunikationskanäle im Job-Umfeld. Sie unterscheiden
sich damit geringfügig von den Studierenden des Fachbereiches
Ingenieurwesen/IT, die sich mehr auf Karrieremessen als auf
Online-Stellenbörsen verlassen.

WMAE 2019: Top 5 Arbeitgeber Wirtschaftswissenschaften

1. Google (keine Änderung)
2. EY – Ernst & Young (3. Platz im Jahr 2018)
3. PwC – PricewaterhouseCoopers (6. Platz im Jahr 2018)
4. Deloitte – (keine Änderung)
5. Apple (7. Platz im Jahr 2018)

WMAE 2019: Top 5 Arbeitgeber Ingenieurwesen/IT

1. Google (keine Änderung)
2. Microsoft (keine Änderung)
3. Apple (keine Änderung)
4. BMW Group (keine Änderung)
5. IBM (7. Platz im Jahr 2018)

Den vollständigen Bericht können Sie hier herunterladen: https://p
rotect-de.mimecast.com/s/1RdOCDqXWXs5gjm1h5tt8T?domain=bit.ly

Über Universum

Universum, Teil der Stepstone-Gruppe, ist ein weltweit führendes
Unternehmen im Bereich Employer Branding, das die bedeutendsten
Arbeitgeber der Welt berät, wie sie potentielle Mitarbeiter besser
verstehen, sie begeistern und für sich gewinnen.

Pressekontakt

Jonas Barck, Global CMO: jonas.barck@universumglobal.com,
+46-706933388

Foto – https://protect-de.mimecast.com/s/HgsKCBrV9VI7EPm1FzfZtc?do
main=mma.prnewswire.com

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1003302/Emblem.jpg

Original-Content von: Universum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.