Master in Personalpsychologie – SRH baut Portfolio weiter aus

Filed under: Hochschule |


Damit möchte die nach dem in NRW einzigartigen kompetenzorientierten CORE-Prinzip lehrende Hochschule seinen Bachelorabsolventen einen direkten Übergang in das Masterstudium ermöglichen.

„Einer unserer vielen Alleinstellungsmerkmale, die praktische Ausrichtung des Studiums, wurde uns durch die CHE-Ergebnisse bestätigt. Für uns ist es der folgerichtige Schluss die Chance zu nutzen, den neuen Master aus dem Psychologiebereich programmatisch nach dieser praxisorientierten Ausrichtung aufzusetzen“, sagte Prof. Dr. Claus Wilke, Prorektor und Dekan des Fachbereichs. Studiengangsleiterin Prof. Dr. Sabrina Krauss ergänzte: „Wir haben den Master berufsbegleitend konzipiert und möchten u.a. die Themen Personalpsychologie, Training, Beratung, und Coaching in Peer-Groups, Praxisphasen, Projektarbeiten und Fallstudien in den Lehrplan integrieren.”

Prof. Krauss betonte, dass nicht nur die eigenen Studierenden einen solchen Studiengang wünschten, sondern der Bedarf am Markt für Studiengänge, die Wirtschaft mit Psychologie und Personalführung verbinden, stark nachgefragt seien.

Die Hochschule bietet bereits einen BWL-Master mit dem Fokus auf Human Resources und den Bachelorstudiengang „Arbeits- und Organisationspsychologie“ erfolgreich an. „Unser USP, der uns von anderen Angeboten anderer Hochschule abhebt und für die Studierenden im Berufsleben ein spürbarer Erfolgsfaktor ist, ist sicherlich der hohe Praxisanteil in unseren Studiengängen und die Anwendung angeeigneter Kompetenzen, auf deren Vermittlung unser in NRW-einzigartiges CORE-Prinzip den Fokus legt“, so Prof. Wilke abschließend.

Weitere Informationen unter:
https://srh-hochschule-nrw.de