Mentoring einmal anders

Filed under: Allgemein |


Die jungen Interviewpartnerinnen, „Mentees“, können in vier Minuten Fragen zu ihrem beruflichen Werdegang, zum Ein- und Ausstieg und zu klassischen Stolperfallen stellen. Nach Ablauf von vier Minuten wechselt die Mentee zum nächsten Tisch. In kurzer Zeit können Mentorinnen und Mentees so eine große Bandbreite an Wissen austauschen und interessante Menschen aus unterschiedlichen Bereichen kennenlernen. Vielleicht ergibt sich nach dem ersten Gespräch ein längerfristiger Kontakt oder sogar ein echtes Mentoring.

Zur Vorbereitung von „Mentoring4Minutes“ sind junge Frauen eingeladen, sich bei als Mentees zu bewerben. Es gibt 40 Plätze für Studentinnen, Studienabsolventinnen und Young Professionals mit bis zu fünf Jahren Berufserfahrung.
Interessentinnen schicken bitte bis zum 20. April 2012 eine E-Mail an info@mentoring-d.de

Im gleichen Zusammenhang veranstaltet „Mentoring D“ auf der Messe auch die Podiumsdiskussion „Mit Mentoring Karriere machen? – Erfolgsaussichten auf dem Prüfstand“. Als Teilnehmerinnen konnten gewonnen werden:

* Dr. Helga Lukoschat, Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführerin der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft (EAF)
* Eva Maria Roer, Geschäftsführende Gesellschafterin, DT&SHOP GmbH
* Petra Kersting, Leiterin Zentrum Frau in Beruf und Technik (ZFBT)
* Astrid Rothe-Beinlich, Mitglied des Bundesvorstandes, Frauenpolitische Sprecherin Bündnis 90/Die Grünen
* Petra Ledendecker, Unternehmerin und ehemalige Präsidentin des Verbands deutscher Unternehmerinnen
* Claudia Neugebauer, Robert Bosch GmbH, Senior Consultant, Zentralstelle für Mitarbeitervielfalt und Chancengleichheit

Folgende Fragen werden im Mittelpunkt des Gesprächs stehen: Welche Chancen eröffnet Mentoring? Wie kann Mentoring als Instrument der Chancengleichheit und Personalentwicklung erfolgreich eingesetzt werden?

Mehr zur Podiumsdiskussion: http://www.womenandwork.de/kongress/Plenum/
Mehr zu Mentoring4Minutes: http://www.womenandwork.de/rahmenprogramm/mentoring4minutes/
Mehr zur women&work: http://www.womenandwork.de