MISS GERMANY: Das Miss Germany Finale am 27. Februar 2021

Filed under: Allgemein |


Eine Finalshow voller Überraschungen und Emotionen

Oldenburg, 26. Februar 2021. Anders als in den Jahren zuvor findet das Finale in diesem Jahr ohne Zuschauer:innen statt. Trotz oder gerade aufgrund dieser großen Herausforderung wurde gemeinsam mit einem hochprofessionellen Produktionsteam eine virtuelle Show konzipiert, die das Finale von Miss Germany von einer anderen Seite zeigt. Eine Show, die die inhaltichen Werte, für die Miss Germany steht, auf die Bühne holen wird. Zu sehen sein wird das Ganze ab 20 Uhr auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Miss Germany. Zudem wird es auf Instagram einen weiteren Livestream geben, bei dem Backstage-Moderatorin, Liberta Haxhikadriu, die Zuschauer:innen mit hinter die Kulissen nimmt und ganz besondere Einblicke während dem Finaltag gewährt.

Die aus Dagmar Wöhrl (Investorin, ehemalige Bundestagsabgeordnete und Miss Germany 1977), Karo Kauer (Gründerin, zweifache Mama und Fashion- & Lifestyle-Bloggerin), Riccardo Simonetti (Entertainer, Moderator und Autor), Zeina Nassar (Deutsche Boxerin und Buch-Autorin) und Lara Gonschorowksi (Chefredakteurin COSMOPOLITAN) bestehende Jury wird am morgigen Abend entscheiden, welche der 16 Frauen im Zeitraum des kommenden Jahres ihre Ziele und Visionen gemeinsam mit der Unterstützung der Miss Germany Corporation vorantreiben und verwirklichen und zugleich als Botschafterin für eine Vielzahl von Frauen einstehen wird.

Miss Germany Personality Camp mit vielen unglaublichen Momenten

Auch in diesem Jahr fand das Miss Germany Personality Camp im Vorfeld des Finales statt. Ebenfalls anders als in den Vorjahren, in denen in dieser Zeit ein Auslandsaufenthalt ein fester Bestandteil der Miss Germany Reise war, wurde das Personality Camp, bedingt durch die Corona-Pandemie, ebenfalls in den Europa-Park nach Rust verlegt. Im Zeitraum vom 12. bis zum 26. Februar konnten mithilfe aufwendiger und umfangreicher Planungen diverse Produktionen, Workshops und Masterclasses duchgeführt wurden. So haben die 16 Finalistinnen in vielen und unterschiedlichen Masterclasses und Workshops hilfreichen Input für die Zukunft mitbekommen und standen für die Final-Show und aufwendige Interviews sowie unter anderem für die diesjährigen Partner Tamaris, C&A und TIGI vor der Kamera. Themenschwerpunkt waren hierbei unter anderem Inhalte wie Self-Branding, Social Media, Medientraining, Selbstreflektion und Hass-Kommentare.

Das Personality Camp verlief über den Zeitraum von knapp zwei Wochen ohne jegliche Zwischenfälle, was Max Klemmer, Geschäftsführender Gesellschafter der Miss Germany Corporation, besonders freut: ?In einer solch herausfordernden Zeit bin ich besonders stolz darauf, dass wir es geschafft haben, den Finalistinnen trotzdem die Mehrwerte bieten zu können, wie sie es von Miss Germany gewohnt sind. In diesem Zusammenhang freut es mich natürlich ungemein, dass das Personality Camp mit höchster Sorgfalt und Verantwortung durchgeführt werden konnte. Wir freuen uns nun auf den morgigen Abend und konzentrieren uns auf die finale Etappe unserer Hygiene-konformen Reise. Ich bin mir sicher, dass wir mit dieser Show noch einmal alles Dagewesene übertreffen und neue Maßstäbe setzen werden.?

Über den Europa-Park

Der Europa-Park in Rust bei Freiburg ist Deutschlands größter Freizeitpark. Auf 95 Hektar bieten über 100 Attraktionen und Shows in 15 europäischen Themenbereichen Spaß für die ganze Familie. Außerdem können Abenteurer ?Rulantica ? die neue Wasserwelt des Europa-Park? mit 25 spritzigen Attraktionen ansteuern. Nach einem erlebnisreichen Tag bieten die sechs parkeignen 4-Sterne Erlebnishotels sowie das Camp Resort unvergleichliche Übernachtungsmöglichkeiten. Weitere Infos unter www.europapark.de.

Die Miss Germany Corporation (MGC) mit Hautpsitz in Oldenburg ist ein innovatives Familienunternehmen in dritter Generation. 1999 sicherte sich die MGC die Exclusiv-Rechte an den Titeln ?Miss Germany? beim Europäischen Markenamt und ist seitdem alleiniger Veranstalter der Miss Germany-Wahlen samt der Vorwahlen in den einzelnen Bundesländern. Mittlerweile wird das Familienunternehmen durch Ralf Klemmer (2.Gerneration) und Max Klemmer (3. Generation) in dritter Generation geführt. Miss Germany ist seit 2013 kein Schönheitswettbewerb mehr. Mit dem neuen Konzept hat sich Miss Germany zu einer Plattform des Dialoges entwickelt, bei der Individualität und Diversität im Fokus stehen. Im Jahr 2020 haben sich bereits über 15.000 Frauen für Miss Germany beworben.