Mitgliederversammlung: personelleÄnderungen im Lenkungskreis der Wissensfabrik (FOTO)

Filed under: Allgemein,Bilder |


– Hermann Reichenecker (Storopack), Prof. Dr. Burkhard Schwenker (Roland Berger), Karin Winkler (Seminardirektorin für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Stuttgart), in den Lenkungskreis wiedergewählt – Hartmut Thomsen (SAP) tritt die Nachfolge von Dr. Daniel Holz an – Dr. Nina Smidt (Siemens Stiftung) folgt auf Dr. Nathalie von Siemens – Michael Heinz (BASF), Lenkungskreisvorsitzender, und Dr. Nicola Leibinger-Kammüller (TRUMPF), stellvertretende Lenkungskreisvorsitzende, in ihren Ämtern bestätigt

Der Lenkungskreis der Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V. hat eine neue Zusammensetzung. Die Mitgliederversammlung der bundesweiten Wirtschaftsinitiative hat am 18. September in einer Online-Veranstaltung Hermann Reichenecker (Storopack Hans Reichenecker GmbH), Prof. Dr. Burkhard Schwenker (Roland Berger) und Karin Winkler (Seminardirektorin für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Stuttgart) jeweils für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Dr. Nina Smidt, Geschäftsführende Vorständin und Sprecherin der Siemens Stiftung, wurde bis Ende des Jahres in das Gremium gewählt. Hartmut Thomsen, President Middle & Eastern Europe der SAP SE, rückt in das Mandat von Dr. Daniel Holz nach.

“Den Grundstein für digitales Know-how kann man gar nicht früh genug legen”, sagt Hartmut Thomsen, Leiter der Region Mittel- und Osteuropa bei SAP. Ein frühzeitiges Verständnis für die Bedeutung der Digitalisierung für unsere Wirtschaft und Gesellschaft und die Entwicklung entsprechender Kompetenzen sind die beste Basis für die Zukunft unserer jungen Generation und einer prosperierenden Wirtschaft und Gesellschaft. Deshalb engagiert sich SAP seit Jahren mit eigenen Programmen wie SAP Young Thinkers sowie durch starke Partnerschaften wie mit der Wissensfabrik für die Vermittlung von digitalem Wissen und die Förderung junger Gründer. Ich freue mich sehr, zukünftig auch persönlich die großartige Arbeit des Netzwerks zu unterstützen.” Seit 2015 engagiert sich SAP in der Wissensfabrik, um Kinder, Jugendliche und Gründer zu fördern.

Michael Heinz (BASF SE), Lenkungskreisvorsitzender der Wissensfabrik, und Dr. Nicola Leibinger-Kammüller (TRUMPF GmbH+Co. KG), stellvertretende Lenkungskreisvorsitzende, wurden bereits am 27. Mai vom Lenkungskreis in ihrem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt. “Wir wollen die MINT-Bildung und das Unternehmertum stärken und damit einen Beitrag zur Innovationskraft Deutschlands leisten. Ich freue mich, gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen noch mehr in diesen Bereichen zu bewirken. Wir als Akteure der Wirtschaft wollen Verantwortung übernehmen”, betont Michael Heinz, Mitglied des Vorstands und Arbeitsdirektor bei BASF SE.

Der Lenkungskreis der Wissensfabrik hat Lilian Knobel (BASF SE) für ein weiteres Jahr als Vorstandsvorsitzende bestellt. “Ich bin begeistert von dem leidenschaftlichen Engagement unseres Netzwerks und stolz, für ein weiteres Jahr ein Teil davon zu sein. Wir haben noch einiges vor”, sagt Lilian Knobel. Christian Greger (TRUMPF GmbH+Co. KG) wurde als stellvertretender Vorsitzender und Siegfried Czock (Robert Bosch GmbH) als Beisitzer bestätigt. Claudia Guterl (BASF SE) komplettiert das Gremium. Ihre Amtszeit endet 2021. Der Lenkungskreis hat darüber hinaus eine Ergänzung in der Vereinssatzung beschlossen. Demnach können nicht nur jede in Deutschland ansässige Stiftung und jedes Unternehmen Mitglied der Wissensfabrik werden, sondern auch Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Die Mitgliederversammlung findet traditionell eingebettet in das jährliche Forum der Wissensfabrik statt. Auf Grund der Covid-19-Pandemie musste das Forum in diesem Jahr abgesagt werden. Neuer Termin ist der 9. Juli 2021. Gastgeber wird dann Vector Informatik in Stuttgart sein. Die diesjährige Mitgliederversammlung mit vereinsrechtlichem Teil und einem kleinen Rahmenprogramm hat in digitaler Form stattgefunden.

Weitere Informationen zum Vorstand und Lenkungskreis der Wissensfabrik sind hier (https://www.wissensfabrik.de/die-wissensfabrik/wer-wir-sind/) zu finden. Pressefotos können hier (https://www.wissensfabrik.de/aktuelles/) heruntergeladen werden.

Über die Wissensfabrik

Die “Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V.” ist eine Initiative von Unternehmen und Stiftungen, die sich für gute MINT-Bildung von Kindern und Jugendlichen sowie Unternehmertum in Deutschland engagiert. Das bundesweite Netzwerk der deutschen Wirtschaft zählt mehr als 130 Mitglieder aller Branchen und Größen. Ziel ist es, den Austausch zwischen Wirtschaft, Bildungseinrichtungen und Wissenschaft zu fördern, um so die Innovationsfähigkeit Deutschlands zu stärken. In mehr als 3.000 Bildungspartnerschaften engagiert sich der gemeinnützige Verein mit Sitz in Ludwigshafen für Wissenstransfer und Kompetenzentwicklung in Naturwissenschaften, Technik sowie wirtschaftlichem Denken und Handeln. Ein Schwerpunkt sind Bildungsprojekte für Kindergärten und Grundschulen, die gemeinsam mit wissenschaftlichen Partnern entwickelt wurden. Außerdem begleitet die Wissensfabrik junge Unternehmer bei der Umsetzung ihrer Geschäftsideen mit einem Mentoringprogramm und mit der Gründerinitiative WECONOMY. Die Wissensfabrik ist eine besonders wirkungsvoll arbeitende Organisation: Für ihr Technik-Projekt KiTec hat sie das Phineo Wirkt-Siegel erhalten. Mehr auf http://www.wissensfabrik.de .

Pressekontakt:

Anja Heinzelmann
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mobil: 0152/54911450
mailto:anja.heinzelmann@wissensfabrik.de
http://www.wissensfabrik.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/110642/4710847
OTS: Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V.

Original-Content von: Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Informationen unter:
https://