Neuer Ausbildungsberuf Fachkraft für Metalltechnik ersetzt elf Altmetallberufe

Filed under: Allgemein,Bilder |


Der neue zweijährige Ausbildungsberuf umfasst die neuen Technologien in Einzelfertigungen sowie in Serienmontagen von Baugruppen und Systemen und ist ein idealer Beruf für Jugendliche, die praktisches Geschick und Teamfähigkeit mitbringen.
“Elf auf einen Streich”
Der neue Ausbildungsberuf Fachkraft für Metalltechnik, erlassen am 02.04.2013, löst insgesamt elf Ausbildungsberufe ab, die teilweise aus den 1930er Jahren stammen: Drahtwarenmacher, Drahtzieher, Federmacher, Fräser, Gerätezusammensetzer, Kabeljungwerker, Maschinenzusammensetzer, Metallschleifer, Revolverdreher, Schleifer, Teilezurichter.
Die Fachkraft für Metalltechnik beschäftigt sich mit dem Herstellen von Bauteilen, Warten von Betriebsmitteln, Steuerungstechnik, Anschlagen, Sichern und Transportieren sowie Montieren und Demontieren von Bauteilen und Baugruppen. Die Ausbildung gliedert sich in vier Fachrichtungen: Montagetechnik, Konstruktionstechnik, Zerspanungstechnik, Umform- und Drahttechnik.
Bei der Fachkraft für Metalltechnik erfolgt nach der Hälfte der Ausbildung die Zwischenprüfung und am Ende der Ausbildung die Abschlussprüfung.
Wer die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik erfolgreich abgeschlossen hat kann sich diese, je nach Fachrichtung, gegebenenfalls in einem drei- bzw. dreieinhalbjährigen Metallberuf anrechnen lassen.
Nähere Informationen zu diesem Ausbildungsberuf erteilt Ihnen unsere Ausbildungsberaterin, Sandra Cocco, Telefon 07131 9677-455, E-Mail sandra.cocco@heilbronn.ihk.de.